Eine zur Faust geballte Hand streckt sich der Kamera entgegen, im Hintergrund ist unscharf ein Mann zu erkennen.
Am helllichten Tag flogen in der Recklinghäuser Innenstadt die Fäuste. (Symbolbild) © Dan Burton/unsplash.com
Tatort Kaiserwall

Massenschlägerei in Recklinghausen endet blutig – vier Menschen verletzt

Mitten in der Innenstadt ist es am Donnerstag (4.8.) zu zwei größeren Schlägereien gekommen. Die Polizei setzte ein Großaufgebot ein, um die Parteien zu trennen. Vier Menschen wurden verletzt.

Es waren heftige Szenen, die sich am Donnerstagmittag in der Recklinghäuser Innenstadt abgespielt haben. Innerhalb weniger Minuten kam es zu zwei größeren Schlägereien zweier Gruppen. „Gegen 13 Uhr waren zunächst vier Männer, die sich bereits vorher kannten, am Kaiserwall im Bereich der Einmündung Hermann-Bresser-Straße aufeinander losgegangen“, berichtet Corinna Kutschke, Sprecherin der Polizei Recklinghausen. Beamte trennten die Streithähne, zwei Männer wurden mit leichten Verletzungen von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin streng genommen keine “echte” Recklinghäuserin, da ich in Gelsenkirchen geboren wurde und die ersten drei Lebensmonate in Gladbeck verbracht habe. Aber hier bin ich zu Hause, dies ist meine Stadt, hier kenne ich mich aus. Wobei ich Recklinghausen und die Menschen mit ihren spannenden Geschichten erst durch die Arbeit für das Medienhaus Bauer, für das ich seit 1996 im Einsatz bin, so richtig kennengelernt habe.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.