Maybachstraße gesperrt

Schulleiter lässt Otto-Burrmeister-Realschule in Recklinghausen evakuieren

Die Otto-Burrmeister-Realschule in Recklinghausen ist am Montagmorgen (15.8.) evakuiert worden. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche. Die Feuerwehr sperrte die Maybachstraße vorübergehend.
Ein Klassenraum. Daneben das Bild eines Mannes.
In einem Raum der Otto-Burrmeister-Realschule qualmte es plötzlich aus der Decke. Schulleiter Lars Trzecinski ließ die Schule evakuieren. © Archiv/Montage tom

Gegen 9.45 Uhr am Montagmorgen (15.8.) hängen plötzlich Rauchschwaden im Kunstraum der Otto-Burrmeister-Realschule. Und schon schrillt der Alarm. Per Durchsage werden die 450 Schülerinnen und Schüler aufgefordert, das Schulgebäude an der Maybachstraße zu verlassen. Sie stellen sich an den bekannten Sammelpunkten auf dem Schulhof auf.

Die Feuerwehr ist da schon unterwegs zur Realschule auf der Hillerheide. Drei Löschzüge rücken mit schwerem Gerät und großen Fahrzeugen zu dem als „Wohnungsbrand“ kategorisierten Einsatz an. Die Polizei sperrt die Maybachstraße für den Verkehr.

Die Ursache für die Rauchentwicklung im Kunstraum ist schnell gefunden. Der Kondensator einer Leuchtstoffröhre ist durchgeschmort. Feuerwehrchef Thorsten Schild erklärt die Vorgehensweise der Feuerwehr in solchen Fällen kurz und knapp: „Einmal durchlüften und fertig.“

Dass Schulleiter Lars Trzecinski die Feuerwehr rief, war ganz im Sinne der Rettungskräfte. „Man weiß ja nie, was da so in der Zwischendecke los ist in solchen Fällen“, sagt der Rektor im Gespräch mit unserer Redaktion. Erst vor einer Woche hatte es einen ähnlichen Fall von Rauchentwicklung gegeben. Da war eine Leuchtröhre in einem Klassenraum durchgeschmort. In beiden Fällen habe es sich um alte Röhren gehandelt. Trzecinski versichert: „Wir haben aber auch schon ganz viele moderne Leuchtmitttel.“

Nach einer guten halben Stunde war der Spuk an der Maybachstraße vorbei. Die Autos fuhren wieder. Die Schüler kehrten zurück in den Unterricht.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.