Recklinghausen

Recklinghausen: 10 Wochen ohne Fahrstuhl als Schwerbehinderter

Vor knapp 10 Wochen ist in einem Wohnhaus in Recklinghausen Suderwich der Fahrstuhl komplett ausgefallen und wurde außer Betrieb gesetzt. Ein Martyrium für den Schwerbehinderten Thomas Buschbacher der im dritten Stock lebt. Nur durch nachbarschaftliche Hilfe konnte er über die Runden kommen. Die Recklinghäuser Zeitung hat den 65-Jährigen besucht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.