Raub vereitelt

14-Jähriger bedroht Zehnjährigen auf offener Straße – Zeuge greift ein

Ein zehnjähriger Junge aus Recklinghausen ist auf der Bochumer Straße offenbar nur knapp einem Raub entgangen. Das hat er in erster Linie einem aufmerksamen und hilfsbereiten Zeugen zu verdanken.
Schatten sollen symbolisieren, wie ein Kind versucht, sich vor Gewalt zu schützen.
Angriff auf offener Straße: Ein 14-Jähriger hat einen zehnjährigen Jungen in Recklinghausen bedroht. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Es passierte auf offener Straße: Ein zehnjähriger Recklinghäuser wurde am Donnerstag (11.8.) gegen 20.15 Uhr von einem nur wenig älteren Jungen an einer Bushaltestelle an der Bochumer Straße in Höhe der Einmündung Theodor-Körner-Straße bedroht. „Der Jugendliche forderte von dem Kind dessen Umhängetasche“, berichtet Annette Achenbach, Sprecherin der Polizei in Recklinghausen. Auch wenn die Bedrohung „nur“ mit Worten und ohne Einsatz von Waffen ausgesprochen wurde: „Das hat schon ein besonderes Ausmaß“, so Achenbach.

Immerhin fand der Vorfall ein glückliches Ende: „Als das Kind um Hilfe rief, wurde ein Zeuge aufmerksam“, sagt die Polizeisprecherin. Der Mann, der mit einem E-Roller bzw. E-Scooter unterwegs war, hielt neben den Jungen an und fragte, ob alles in Ordnung sei. Das allein reichte offenbar schon aus, um den verhinderten Räuber in die Flucht zu schlagen. Der Zehnjährige blieb unversehrt, auch seine Tasche behielt er bei sich. „Der Zeuge hat alles richtig gemacht“, lobt die Polizeisprecherin diese Form der Zivilcourage. Der Mann, dessen Identität nicht bekannt ist, habe sich sogar bis zum Eintreffen der Streifenbeamten um den Jungen gekümmert.

Und: „Dank der guten Beschreibungen und der Ergebnisse der Zeugenbefragungen konnten die Kollegen kurze Zeit später einen 14-Jährigen aus Recklinghausen als Tatverdächtigen ermitteln“, berichtet Annette Achenbach. Was den Jugendlichen erwartet, ist noch nicht klar, die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.