Alkohol in der Schwangerschaft: Mutter und Sohn wollen aufklären und mahnen

Redakteurin
Eine Frau und ein Mann sitzen in Recklinghausen nebeneinander auf einem Sofa
Sie wissen um die Folgen von Alkohol in der Schwangerschaft: Die Recklinghäuserin Monika Reidegeld und ihr Adoptivsohn Tim Puffler wollen Betroffenen helfen. © Kathrin Grochowski
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Beste Abschlüsse: Jugendwerkstatt half Die Kurve gekriegt: Lara besiegt ihre Phobie, Rebecca entdeckt die Lust auf Schule

Visum abgelaufen Gestrandet in Recklinghausen: Brasilianischer Elektroingenieur sucht verzweifelt einen Job

Einbrecher schmeißt Scheibe ein: Polizei meldet mehrere Taten

Schätzungsweise 850.000 Menschen in Deutschland leben mit FASD

Jedes Glas Alkohol kann den Fötus unumkehrbar schädigen

„Wenn ich mir etwas in den Kopf setze, ziehe ich es durch“

Zeit im Gefängnis markiert einen Wendepunkt