Aktuelle Coronazahlen

Recklinghausen: Drei Virus-Neuinfektionen gemeldet

An dieser Stelle liefern wir Ihnen die aktuellen Zahlen und Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in Recklinghausen.
In Recklinghausen wurden bislang mehr als 6000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getestet. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Update, 23. Juli: Drei Corona-Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag (23. Juli) für das Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit wieder leicht auf 10,8 (Vortag: 11,7). 23 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 21). Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6217 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5971 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 22. Juli:
Keine Corona-Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (22. Juli) für das Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit wieder leicht auf 11,7 (Vortag: 13,5). 21 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6220 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5972 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 21. Juli:
Sechs Corona-Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (21. Juli) für das Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit deutlich auf 13,5 (Vortag: 10,8). 22 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 16). Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6217 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5970 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 20. Juli:
Eine Corona-Neuinfektion meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (20. Juli) für das Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt konstant bei 10,8. 16 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6211 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5970 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 19. Juli:
Eine Corona-Neuinfektion hat das Kreisgesundheitsamt am vergangenen Wochenende im Stadtgebiet Recklinghausen registriert, wie die Behörde am Montag (19. Juli) mitteilt. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit seit nunmehr einer Woche kontinuierlich an auf nun 10,8. 17 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6210 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5968 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 16. Juli:
Vier Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Kreisgesundheitsamt am Freitag (16. Juli) im Stadtgebiet Recklinghausen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit den vierten Tag in Folge weiter an auf nun 9,9 (Vortag: 8,1). 15 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 11). Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6208 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5968 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 15. Juli:
Einen weiteren Todesfall nach einer Corona-Infektion hat das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (15. Juli) im Stadtgebiet Recklinghausen registriert. Ein 57-jähriger Mann ist gestorben. Daneben gibt es zwei bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter an auf 8,1 (Vortag: 6,3). Elf Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6204 Einwohner positiv getestet. 225 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5968 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.

Update, 14. Juli: Drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (14. Juli) im Stadtgebiet Recklinghausen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit weiter an auf 6,3 (Vortag: 4,5). Elf Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: neun). Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6202 Einwohner positiv getestet. 224 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5967 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 13. Juli:
Eine Neuinfektion mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (13. Juli) für das Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit weiter leicht an auf nun 4,5 (Vortag: 3,6). Neun Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6199 Einwohner positiv getestet. 224 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5966 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 12. Juli:
Keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag für das vergangene Wochenende im Stadtgebiet Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 3,6. Neun Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6198 Einwohner positiv getestet. 224 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5965 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.


Update, 9. Juli:
Zwei neue Coronainfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag für Recklinghausen. Die Inzidenz steigt auf 2,7 (Vortag 0,9). Die Zahl der aktuell infizierten Recklinghäuser sinkt um einen auf aktuell acht. 5965 Recklinghäuser gelten als genesen. Das sind drei mehr als am Vortag. Nach wie vor zählt Recklinghausen bislang 224 Corona-Tote. Seit Beginn der Pandemie sind 6197 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus bzw. eine seine Mutationen getestet worden.


Update, 8. Juli:
Null Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt wieder auf 0,9 (Vortag 1,8). Neun Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend. Das sind drei weniger als am Vortag. Insgesamt wurden seit Beginn der Pandemie 6195 Einwohner positiv getestet. 224 Recklinghäuser sind mit oder an dem Virus verstorben. 5962 Recklinghäuser gelten inzwischen als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.



Update, 7. Juli:
Eine 77-jährige Recklinghäuserin ist dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Damit erhöht sich die Zahl der mit oder an dem Virus verstorbenen Recklinghäuser nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes auf 224. Auch eine Neuinfektion meldet der Kreis am Mittwoch. Ob es sich dabei um die Delta-Variante handelt, konnte der Kreis am Mittwoch nicht sagen. Nicht in jedem Fall werde eine Typisierung vorgenommen, sagt Svenja Küchmeister von der Pressestelle im Kreishaus. Und wenn, dann liege das Ergebnis erst Tage später vor. Küchmeister weiter: „Wir müssen allerdings davon ausgehen, dass die Deltavariante in Zukunft auch bei uns die vorherrschende Virusmutation sein wird.“ Zwölf Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 13). Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 1,8 (Vortag 0,9). Seit Beginn der Pandemie wurden 6195 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 5959 gelten als genesen und nicht mehr infektiös (Vortag 5958).



Update, 6. Juli:
Wieder keine Neuinfektionen in Recklinghausen. So liest sich der Bericht des Kreisgesundheitsamtes am Dienstag. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt konstant – bei 0,9. Nur noch 13 Recklinghäuser gelten derzeit als akut infiziert und somit ansteckend. Das sind zwei weniger als am Vortag. Entsprechend stieg die Zahl der Genesenen auf 5958. Nach wie vor sind 223 Recklinghäuser an oder mit dem Coronavirus verstorben. Positiv getestet wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 6194 Recklinghäuser.


Update, 5. Juli:
Keine neuen Coronainfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Montagmorgen für Recklinghausen. Auch die Zahl der Verstorbenen bleibt mit bislang 223 konstant. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich auf einen Wert von nun unter 1, genau gesagt auf 0,9. Nur noch 15 Recklinghäuser gelten als aktuell infiziert, zwei weniger als noch am Freitag. 6194 Einwohner der Stadt wurden seit Beginn positiv auf das Coronavirus getestet. 5956 von ihnen gelten als genesen bzw. nicht mehr ansteckend.



Update, 3. Juli:
Das Kreisgesundheitsamt stellt die Meldung der aktuellen Corona-Zahlen für den Kreis Recklinghausen am Wochenende ein. Grund ist, dass die Veränderung der Infektionszahlen im Kreis seit einigen Tagen sehr gering ausfällt. Sollte sich die Lage jedoch grundlegend ändern, werde die Verwaltung den Rhythmus der Veröffentlichungen erneut anpassen, heißt es. Der Infektionsschutz werde auch am Wochenende überprüft, nur die statistische Verarbeitung der Daten erfolgt künftig erst Montagmorgen.

Update, 2. Juli:
Null Neuinfektionen und eine Sieben-Tage-Inzidenz von 3,6 – erfreuliche Entwicklungen meldet das Kreisgesundheitsamt an diesem sonnigen Morgen für Recklinghausen. Die Zahl der akut erkrankten bzw. als infektiös eingestuften Personen sinkt ebenfalls um zwei auf 17. Das soll nicht vergessen machen, welche Folgen die Pandemie bislang in Recklinghausen hatte: Insgesamt wurden seit dem Frühjahr 2020 6194 Recklinghäuser positiv getestet. 5954 gelten als wieder genesen. 223 Menschen – zuletzt ein 40-jähriger Mann – sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Update, 1. Juli:
Mit einer Neuinfektion und ohne weiteren Todesfall startet Recklinghausen in den Juli. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt dennoch konstant bei 5,4. Insgesamt wurden seit dem Frühjahr 2020 6194 Recklinghäuser positiv getestet. 5952 gelten als wieder genesen. 223 Menschen – erst am Vortag wurde ein 40-jähriger Mann als Todesopfer gemeldet – sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben. Aktuell gelten noch 19 Personen als infektiös (-4).

Update, 30. Juni:
Recklinghausen hat einen weiteren Corona-Toten zu beklagen. Verstorben ist ein 40-jähriger Mann. Damit steigt die Zahl der an oder mit dem Coronavirus verstorbenen Recklinghäuser auf 223. Den dritten Tag in Folge meldet das Kreisgesundheitsamt null Neuinfektionen für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 5,4 (Vortag 9). Seit Beginn der Pandemie wurden 6193 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 23 gelten als aktuell erkrankt bzw. ansteckend, 5947 als genesen.



Update, 29. Juni:
Keine Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (29. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet bleibt damit auf dem Wert von 9,0. Seit Beginn der Pandemie wurden 6193 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 24 gelten noch als akut infiziert und ansteckend (Vortag: 27), 5947 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 222 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 28. Juni:
Keine Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag (28. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt damit wieder auf einen Wert von 9,0. Seit Beginn der Pandemie wurden 6193 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 27 gelten noch als akut infiziert und ansteckend, 5944 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 222 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 27. Juni:
Drei neue Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Sonntag für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt unverändert bei 9,0. Seit Beginn der Pandemie wurden 6193 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. Die Zahl der aktuell infizierten und somit ansteckenden Recklinghäuser steigt im Vergleich zu Samstag um drei auf nun 27. Unverändert bleiben die Zahlen der Genesenen (5944) und der Verstorbenen (222).



Update, 26. Juni:
Keine Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Samstag (26. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet fällt damit erstmals seit neun Monaten wieder auf einen Wert unter 10, auf jetzt 9,0. Seit Beginn der Pandemie wurden 6190 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 24 gelten noch als akut infiziert und ansteckend (Vortag: 28), 5944 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 222 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 25. Juni:
Zwei Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitag (25. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet bleibt konstant bei 13,5. Seit Beginn der Pandemie wurden 6190 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 28 gelten noch als akut infiziert und ansteckend (Vortag: 32), 5940 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 222 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 24. Juni:
Eine Corona-Neuinfektion und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (24. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet steigt leicht auf 13,5 an. Seit Beginn der Pandemie wurden 6188 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 32 gelten noch als akut infiziert und ansteckend (Vortag: 38), 5934 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 222 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 23. Juni:
Die Pandemie ist noch nicht besiegt. Vier Corona-Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (23. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder leicht auf 12,6 (Vortag: 11,7). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion erhöht sich auf nun 222. Seit Beginn der Pandemie wurden 6187 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 38 gelten als aktuell infiziert und ansteckend, 5927 als genesen.



Update, 22. Juni:
Keine Corona-Neuinfektionen, aber einen weiteren Todesfall meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (22. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter auf 11,7 (Vortag: 12,4). Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion erhöht sich auf 220. Seit Beginn der Pandemie wurden 6183 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 38 gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 45), 5925 als genesen.

Update, 21. Juni: Die Lage entspannt sich: Keine Corona-Neuinfektion und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Montag (21. Juni) für die Stadt und den gesamten Kreis Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet ist mit nun 12,4 zwar noch die höchste im Kreis, aber sie ist rückläufig. Seit Beginn der Pandemie wurden 6183 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 45 gelten noch als akut infiziert und ansteckend (Vortag: 45), 5919 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 219 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

Update, 20. Juni:
Drei neue Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Sonntag in Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt wie am Vortag konstant bei 14,4. Seit Beginn der Pandemie sind 6183 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet worden, aktuell sind 45 Bürger akut infiziert, 5919 gelten nach einer Infektion wieder als genesen. 219 Bürger sind mit oder an einer Corona-Infektion gestorben.


Update, 19. Juni:
Fünf neue Corona-Infektionen registriert das Kreisgesundheitsamt am Samstag in Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt erstmals seit Tagen wieder leicht an auf 14,4 (Vortrag: 13,5). Seit Pandemiebeginn sind 6180 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet worden. Aktuell sind 42 Bürgerinnen und Bürger akut infiziert. 5919 gelten nach einer Infektion als genesen, 219 Bürger sind in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.


Update, 18. Juni:
Zwei neue Coronafälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Freitagmorgen für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter deutlich auf 13,5 (Vortag 17,1). Seit Beginn der Pandemie wurden 6175 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 5914 von ihnen gelten als genesen bzw. nicht mehr ansteckend. Das sind zehn mehr als noch am Donnerstag. Die Zahl der aktuell Infizierten geht laut Kreisgesundheitsamt zurück auf 42 (Vortag 50). Unverändert hat Recklinghausen bislang 219 Coronatote zu beklagen.


Update, 17. Juni:
Die Lage scheint sich weiter zu entspannen. Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus für Recklinghausen. Dafür gelten zwei weitere Recklinghäuser als genesen und nicht mehr ansteckend. Die Zahl der Genesenen steigt auf 5904. Dafür sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz auf nun 17,1 (Vortag 19,7). Als aktuell infiziert und somit ansteckend gelten nur noch 50 Recklinghäuser. Seit Beginn der Pandemie sind 219 Recklinghäuser an oder mit einer Coronavirus-Infektion verstorben. 6173 Einwohner wurden bislang positiv getestet.



Update, 16. Juni:
Drei Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (16. Juni) für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit auf 19,7 (Vortag: 22,4). Seit Beginn der Pandemie wurden 6173 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 52 gelten als aktuell infiziert und ansteckend (Vortag: 56), 5902 als genesen. Seit Beginn der Pandemie sind 219 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 15. Juni:
Einen neuen Coronafall meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag für Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt stabil bei 22,4. Seit Beginn der Pandemie wurden 6170 Recklinghäuser positiv auf das Coronavirus getestet. 56 gelten als aktuell infiziert und ansteckend, 5895 als genesen. Unverändert sind 219 Recklinghäuser mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.


Update, 14. Juni:
Zwei Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Montag (14. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit wieder leicht auf 22,4 (Vortag: 23,3). Seit Beginn der Pandemie wurden 6169 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 219 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5893 gelten als genesen. 57 Recklinghäuser gelten als aktuell infektiös (Vortag: 57).

Update, 13. Juni:
Drei Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Sonntag (13. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit den dritten Tag in Folge weiter leicht an – auf 23,3 (Vortag: 20,6). Seit Beginn der Pandemie wurden 6167 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 219 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5891 gelten als genesen. 57 Recklinghäuser gelten als aktuell infektiös (Vortag: 57).

Update, 12. Juni: Vier Recklinghäuser haben sich nach Angaben des Kreisgesundheitsamts von Samstag (12. Juni) neu mit dem Coronavirus infiziert. Die Behörde registrierte keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt leicht auf 20,6 an (Vortag: 18,0). Seit Beginn der Pandemie wurden 6164 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 219 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5888 gelten als genesen. 57 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 60).


Update, 11. Juni:
Sechs Recklinghäuser haben sich nach Angaben des Kreisgesundheitsamts von Freitag (11. Juni) mit dem Coronavirus infiziert. Die Behörde registrierte zudem einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht auf 18,0 (Vortag: 16,2). Seit Beginn der Pandemie wurden 6160 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 219 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5881 gelten als genesen. 60 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 76).

Update, 10. Juni: Drei Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Donnerstag (10. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt damit wieder – auf 16,2 (Vortag: 19,7), den niedrigsten Wert seit Herbst 2020. Seit Beginn der Pandemie wurden 6154 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5860 gelten als genesen. 76 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 92).


Update, 9. Juni:
Sechs Corona-Neuinfektionen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (9. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht an auf 19,7 (Vortag: 17,1). Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr 15 Monaten wurden 6151 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5841 gelten als genesen. 92 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 100).


Update, 8. Juni:
Eine Corona-Neuinfektion und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (8. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt damit leicht an auf den bisher zweitniedrigsten Wert seit Herbst 2020: 17,1 (Vortag: 16,2). Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr 15 Monaten wurden 6145 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5827 gelten als genesen. 100 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 109).



Update, 7. Juni:
Drei Corona-Neuinfektionen im Stadtgebiet Recklinghausen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Montag (7. Juni) gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt damit weiter ab und liegt nun auf dem bisher tiefsten Wert seit Herbst 2020: 16,2 (Vortag: 17,1). Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr 15 Monaten wurden 6144 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5817 gelten als genesen. 109 Recklinghäuser gelten noch als aktuell infektiös.



Update, 6. Juni:
Keine neuen Corona-Infektionen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Sonntag (6. Juni) für das Stadtgebiet Recklinghausen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt damit auf dem bisher tiefsten Wert seit Herbst 2020: 17,1 (Vortag: 17,1). Auch im Vergleich mit Recklinghausens Nachbarstädten ist die Entwicklung gut: Marl, Herten, Oer-Erkenschwick und Herne weisen höhere Inzidenzen auf, nur in Datteln (8,7) ist die Lage noch entspannter. Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr 15 Monaten wurden 6141 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5817 gelten als genesen. 106 Recklinghäuser Bürger gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 117).




Update, 5. Juni:
Nur eine Corona-Neuinfektion im Stadtgebiet Recklinghausen und keine weiteren Todesfälle hat das Kreisgesundheitsamt am Samstag (5. Juni) gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt damit auf den bisher tiefsten Wert dieses Jahres: 17,1 (Vortag: 19,7). Seit Beginn der Pandemie vor nunmehr 15 Monaten wurden 6141 Recklinghäuser positiv auf das Virus getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5806 gelten als genesen. 117 Frauen und Männer gelten als noch aktuell infektiös (Vortag: 124).



Update, 4. Juni:
Am Freitag (3. Juni) meldet das Kreisgesundheitsamt vier Corona-Neuinfektionen im Stadtgebiet Recklinghausen und keinen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Recklinghausen sinkt damit deutlich auf 19,7 (Vortag: 25,1). Aktuell gelten noch 124 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser als infektiös (Vortag: 130). Seit Beginn der Pandemie wurden 6140 Menschen aus unserer Stadt positiv auf das Coronavirus getestet. 5798 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Menschen starben an oder mit Covid-19.



Update, 3. Juni:
Am Donnerstag (3. Juni) meldet das Kreisgesundheitsamt sieben Corona-Neuinfektionen im Stadtgebiet Recklinghausen und keinen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Recklinghausen steigt damit erneut leicht auf 25,1 an (Vortag: 24,2). Aktuell gelten noch 130 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser als infektiös (Vortag: 156). Seit Beginn der Pandemie wurden 6136 Menschen aus unserer Stadt positiv auf das Coronavirus getestet. 5788 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Menschen starben an oder mit Covid-19.



Update, 2. Juni:
Am Mittwoch (2. Juni) meldet das Kreisgesundheitsamt drei Corona-Neuinfektionen im Stadtgebiet Recklinghausen und keinen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Recklinghausen steigt damit leicht auf 24,2 an (Vortag: 21,5). Aktuell gelten noch 156 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser als infektiös (Vortag: 159). Seit Beginn der Pandemie wurden 6129 Menschen aus unserer Stadt positiv auf das Coronavirus getestet. 5755 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Menschen starben an oder mit Covid-19.



Update, 1. Juni:
Am Dienstag (1. Juni) meldet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Neuinfektion im Stadtgebiet Recklinghausen und keinen weiteren Todesfall. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Recklinghausen bleibt damit konstant bei 21,5. Aktuell gelten noch 159 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser als infektiös. Seit Beginn der Pandemie wurden 6126 Menschen aus unserer Stadt positiv auf das Coronavirus getestet. 5749 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Menschen starben an oder mit Covid-19.



Update, 31. Mai:
Nur einen Tag hat sich der Inzidenzwert unter 20 gehalten, für Montag (31. Mai) meldet das Kreisgesundheitsamt mit vier Neuinfektionen auch einen Anstieg der Sieben-Tages-Inzidenz von 18 auf 21,5. Aktuell gelten 173 Recklinghäuserinnen und Recklinghäuser als infiziert (Vortag: 171). Seit Beginn der Pandemie wurden 6126 Menschen aus unserer Stadt positiv auf das Coronavirus getestet. 5735 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Menschen starben an oder mit Covid-19.



Update, 30. Mai:
Null Neuinfektionen und ein auf 18 gesunkener Inzidenzwert – das meldet das Kreisgesundheitsamt am Sonntag (30. Mai). Seit Beginn der Pandemie wurden 6122 Recklinghäuser positiv getestet. 218 sind mit oder an Covid-19 gestorben, 5753 gelten als genesen. 169 Frauen und Männer gelten als noch aktuell infektiös (Vortag: 171).



Update, 29. Mai:
Vier Corona-Neuinfektionen und keinen Todesfall meldet das Gesundheitsamt am Samstag (29. Mai) in Recklinghausen. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt damit erneut deutlich auf nun 28,7, den niedrigsten Wert seit dem Herbst 2020. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 wurden 6122 Recklinghäuser positiv getestet. 5733 von ihnen gelten als wieder genesen. 218 Recklinghäuser sind in Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben, 171 gelten noch als aktuell infektiös (Vortag: 197).



Update, 28. Mai:
Drei weitere Todesfälle und zehn neue Corona-Infektionen meldet das Gesundheitsamt am Freitag (28. Mai) in Recklinghausen. Nach Angaben der Behörde sind zwei Frauen im Alter von 64 und 71 Jahren sowie ein 81-jähriger Mann gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt erneut auf nun 41,3. Die Zahl der Recklinghäuser, die mit oder an dem Virus verstorben sind, erhöht sich auf 218. Seit Beginn der Pandemie wurden 6118 Recklinghäuser positiv getestet. 5703 von ihnen gelten als wieder genesen, 197 als aktuell infektiös (Vortag: 214).



Update, 27. Mai:
Zwei weitere Todesfälle und sechs neue Corona-Infektionen meldet das Gesundheitsamt am Donnerstag (27. Mai) in Recklinghausen. Bei den Verstorbenen handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 59 und 85 Jahren. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt damit erneut deutlich auf nun 50,3. Die Zahl der Recklinghäuser, die mit oder an dem Virus verstorben sind, erhöht sich auf 215. Seit Beginn der Pandemie wurden 6108 Recklinghäuser positiv getestet. 5679 von ihnen gelten als wieder genesen, 214 als aktuell infektiös (Vortag: 230).



Update, 26. Mai:
Das Kreisgesundheitsamt hat seit drei Tagen keine Corona-Neuinfektionen und keine Todesfälle in Recklinghausen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt damit auf 57,5. Seit Beginn der Pandemie wurden 6102 Recklinghäuser positiv getestet. 213 von ihnen sind verstorben, 5659 gelten als genesen, 230 als noch aktuell infektiös (Vortag: 249).



Update, 25. Mai:
Das Kreisgesundheitsamt hat weder am Pfingstmontag noch am Dienstag (25.5.) neue Corona-Infektionen in Recklinghausen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Stadtgebiet sinkt damit erstmals seit Monaten auf unter 70, nämlich auf 69,1. Seit Beginn der Pandemie wurden 6102 Recklinghäuser positiv getestet. 213 von ihnen sind verstorben, 5640 gelten als genesen, 249 als aktuell infektiös (Vortag: 255).

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt