Recklinghausen: Der finale Abendmarkt soll eine „wunderschöne Party“ werden

Redakteur
Zwei Personen vor dem gut besuchten Abendmarkt in Recklinghausen
Die Veranstalter Katrin Kristan und Cono Cinquemani freuen sich auf den letzten Abendmarkt des Jahres. © Wiethaup/Gutzeit
Lesezeit

Gleichwohl empfiehlt es sich, ein etwas wärmeres Jäckchen einzupacken, aber das ist im Oktober vermutlich eine Selbstverständlichkeit. Bei der jüngsten Auflage Anfang September sah es bald so aus, als hätten Katrin Kristan und Cono Cinquemani ihr Glückskonto aufgebraucht, doch auch da kam der Niederschlag erst nach Ende der Veranstaltung.

Dieses wird auch diesmal wieder bei 22 Uhr liegen, und das muss nach Angaben der Stadt durchaus ernst genommen werden. Immer wieder hatten sich Anwohner beschwert, obwohl sich die Abendmarkt-Macher an die Regularien gehalten hatten. „Es ist schade, dass sich immer einige gestört fühlen“, bedauert Katrin Kristan.

Tatsächlich hatte man darüber nachgedacht, zum Abschluss ein großes Zelt zum Schutz gegen die Witterung zu bestellen, doch nachdem alle Vorhersagen sich auf einen niederschlagsfreien Abend festgelegt hatten, verzichtete man darauf. Veränderungen am Konzept wird es nicht geben, warum auch? „Wir werden garantiert eine wunderschöne Abschiedsparty haben“, glaubt Cono Cinquemani.

Allerdings wird es zwei Abgänge geben, wie Katrin Kristan bedauernd mitteilt: „Mahas wird nicht mehr dabei sein, die haben in ihrem Restaurant an der Löhrhofstraße zu viel zu tun, und auch für das Trüffelwerk ist der Aufwand zu groß.“ Und schon jetzt sei verraten: Es geht im nächsten Jahr weiter, wenn auch unter leicht veränderten Vorzeichen.