Literatur-Vestival

Gratis und mit viel Musik: Recklinghäuser Literaturtage mit starken Lokalmatadoren

Wer Literatur gerne live erlebt, hat in den kommenden Wochen keine Langeweile. Die Recklinghäuser Literaturtage bieten ein pralles Programm – auch viele Lokalmatadoren sind mit von der Partie.
Die Recklinghäuser Autoren Helmut Peters und Wilfried Besser.
Helmut Peters (l.) und Wilfried Besser laden zu einer so scharfzüngigen wie scharfsinnigen „LebensZeitReise“ ein. © Privat

Von Samstag, 24. September, bis Sonntag, 9. Oktober, finden die Literaturtage Recklinghausen unter dem Motto „Über_Leben“ statt. 40 Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene machen – auch musikalisch – Lust auf Bücher & Co.. Die heimische Szene ist stark vertreten. Und das Beste vorweg: Alle Veranstaltungen in der Stadtbibliothek und in der Musikschule sind gratis.

Anders als bisher angekündigt, findet der erste Vestival-Sonntag am 25. September nicht in der Altstadtschmiede, sondern in der Stadtbibliothek statt.

Die aus RE stammende Autorin Gudrun Güth.
Sensibles Thema, starker Text: Autorin Gudrun Güth bringt ihr Jugendbuch „Blindhuhn“ (für Jugendliche ab zwölf Jahren) über das Leben mit blinden Eltern mit zum „Literatur-Vestival“. © Privat

Den Auftakt macht hier um 15 Uhr Gudrun Güth, die aus ihrem Jugendbuch „Blindhuhn“ (ab zwölf Jahren) liest. Sie spürt sensibel der Frage nach, wie es eigentlich ist, wenn ein Elternteil blind ist. Darauf folgen um 17 Uhr Wilfried Besser und Helmut Peters, die auf scharfzüngige und scharfsinnige Weise in „tagein, tagaus“ zu einer „LebensZeitReise“ einladen. Um 19 Uhr präsentieren Claudia Kociucki und Marcel Pichler mit „Gestorben wird immer – oder: Radieschen von oben“ ihre bekannt launige Mischung aus szenischer Lesung, Theater, Kabarett und Poetry-Slam-Texten.

Kinderbücher, Märchen und neuer Fantasy-Roman

Weiter geht es am Sonntag, 2. Oktober, in der Musikschule: Um 15 Uhr präsentiert Jessica Burri „Märchen aus aller Welt“, ergänzt mit speziell komponierten Musikstücken. Um 17 Uhr wird Aysun Utluer Auszüge aus ihrem Roman „Was vom gelobten Land blieb“ vorstellen und mit Stephan Schröder, Vorsitzender der Neuen Literarischen Gesellschaft, sprechen. Um 19 Uhr lesen Autorin Pia Lüddecke & Musiker Ernest mit verteilten Rollen aus Lüddeckes neuem Roman „In Dreams“. Eine E-Gitarre sorgt für eine düster-rockige Atmosphäre.

Am Sonntag, 9. Oktober, kommen um 15 Uhr in der Stadtbibliothek ganz junge Literaturfans auf ihre Kosten: Die Autorin Maike Siebold liest für alle ab sieben Jahren aus ihrem Kinderbuch „Karline und der Flaschengarten“. Danach wird um 17 Uhr Lukas Brückner seinen neuen Krimi „Stübbenberger Stich“ vorstellen, der in der Festspielstadt spielt. Den Abschluss macht um 19 Uhr die erfolgreiche, aus Recklinghausen stammende Fantasy-Autorin C.E. Bernard, die durch ihre „Palace-Saga“ international bekannt wurde. Im Gepäck: der neue Roman „Die Schneekönigin“.

Der Recklinghäuser Vorleser Michael van Ahlen.
Hat ein Faible für skurrile Geschichten: Vorleser Michael van Ahlen stellt zusammen mit Gitarrist Udo Herbst Merkwürdiges von Herbert Rosendorfer vor. © Thomas Nowaczyk (Archiv)

Literatur wird auch zum Klingen gebracht

Die Literatur wird auch zum Klingen gebracht: Am Donnerstag, 6. Oktober, 19.30 Uhr, rezitiert Gabriele Droste unter dem Titel „Schlage die Trommel und fürchte dich nicht“ eine Auswahl von Heinrich-Heine-Texten im Saal Kassiopeia des Ruhrfestspielhauses. Begleitet wird sie von zwei Jazz-Musikern: Saxofonist Lennart Allkemper und Gitarrist Ingo Marmulla. Humorvoll geht es bei „Der Eiffelturm oder die Karriere des Florenzo Waldweibel-Hostelli“ zu: Vorleser Michael van Ahlen und Gitarrist Udo Herbst präsentieren am Freitag, 7. Oktober, 19.30 Uhr, zwei merkwürdige Geschichten von Herbert Rosendorfer in der Musikschule.

Info:

Tickets für den 6. und 7. Oktober sind u.a. erhältlich online unter www.kultur-kommt-ticket.de oder im RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, Recklinghausen, Tel. 02361/1805-2700. Das ganze Programm gibt es hier: www.literaturtage-recklinghausen.de

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.