Blick aus der Vogelperspektive auf Blumenthal 7
So sieht es aus, das Gelände von Blumenthal 7, der einzigen komplett erhaltenen Schachtanlage in Recklinghausen und Umgebung. © Jörg Gutzeit
Zechensanierung

Keine Handwerker: Baustart auf „Blumenthal 7“ muss verschoben werden

Das Projekt „Blumenthal 7“ sitzt noch im Startblock: Eigentlich hätte der Baustart längst erfolgen sollen, doch Handwerkermangel sorgt auch auf der alten Schachtanlage für Verzögerungen.

Es hätte alles so schön sein können: Anfang Januar hatte Regierungspräsidentin Dorothee Feller die Schachtanlage Blumenthal 7 am Westcharweg besucht und freundlicherweise eine Förderzusage in Höhe von gut 294.000 Euro gleich mitgebracht. Die Euphorie bei den Verantwortlichen war entsprechend groß, und so wurde der Start der Arbeiten für das künftige Kreativzentrum vollmundig für Anfang März angekündigt. Doch da hat noch niemand mit dem real existierenden Fachleutemangel gerechnet.

Start soll noch im April erfolgen

„Das ist hier Privatbesitz und auch keine Ruine“

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.