Wilfried Gaede aus Recklinghausen sitzt vor einem Schachspiel.
Er wünscht sich mehr Kontakte: Wilfried Gaede. Beim Schachspiel kommt er auf andere Gedanken. © Jörg Gutzeit
Zeit verschenken

Schach gegen die Einsamkeit: Für Wilfried Gaede ist der Besuchsdienst Retter in der Not

Der Seniorenbeirat weiß: Viele der Älteren in Recklinghausen fühlen sich allein. Auf der Flucht vor dem trostlosen Alltag hilft der Besuchsdienst. Doch er hat ein großes Problem.

Da sitzt er, „der Mann, der immer allein ist“. Aber an diesem Tag hat Wilfried Gaede Gesellschaft. Wilhelm Blom (65) ist gekommen, um mit ihm Schach zu spielen. Immer wieder sonntags – ein Lichtblick für den 82-Jährigen. Möglich macht das der Besuchsdienst „Gemeinsam statt einsam“ des Seniorenbeirats.

Menschen aus ihrer Isolation befreien

Momentan sind nur 20 Ehrenamtliche im Einsatz

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig und erzähle gerne Geschichten: Geschichten über die Menschen vor Ort, über ihre Sorgen und ihre Nöte, über ihre Freude und ihr Glück, über all die kleinen und großen Dinge, die das Leben ausmachen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.