Jörg Schürmann, Schulleiter des Theodor-Heuss-Gymnasiums, verzeichnet vereinzelte Corona-Fälle in den Klassen. © Jörg Gutzeit
Omikron-Welle macht sich bemerkbar

Schulleiter Schürmann: „Bei fast jeder Testung gibt es neue Corona-Fälle“

Das Infektionsgeschehen verschärft sich in den Schulen. Immer mehr Schüler und Lehrer infizieren sich mit dem Coronavirus. Nach jedem Test-Tag rechnen die Schulen mit neuen Infektionen.

Die Omikron-Welle breitet sich in den Kindergärten und Schulen aus. Das Marie-Curie-, das Theodor-Heuss-Gymnasium, die Käthe-Kollwitz-Gesamtschule, die Grundschule Im Romberg und die Don-Bosco-Grundschule melden Corona-Fälle. Vorrangig sind Schüler betroffen, in einigen Fällen auch Lehrer.

Schule fungiert als eine Art Gesundheitsamt

Positives Ergebnis ist oft ein Schock

Über den Autor
Redakteurin Recklinghausen
Geborene Recklinghäuserin, Kind der 90er, von Natur aus neugierig. Wusste schon im Kindesalter, dass sich der spätere Beruf ums „Schreiben“ drehen sollte. Nach dem Abi in Italien gelebt, für die Ausbildung den Ruhrpott erkundet, dann schnell wieder nach Recklinghausen zurückgekehrt. Liebt es, Geschichten, die das Leben schreibt, weiterzuerzählen. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Alina Meyer

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.