Im Interview spricht Jörg Fleck über seine ersten 100 Tage als Vorsitzender des Seniorenbeirates. © Meike Holz
Etat-Erhöhung

Seniorenbeirat rechnet fest mit geforderten 15.000 Euro

Dass Jörg Fleck, der Chef des Seniorenbeirats, jetzt noch den Taschenrechner auspacken muss, um die seiner Meinung nach längst überfällige Etat-Erhöhung zu begründen, hätte er nicht gedacht.

Der Vorsitzende des Seniorenbeirats ist überrascht. Mehr als überrascht. „Ich war im Glauben, unser Wunsch nach einer Etat-Erhöhung sei für alle verständlich“, sagt Jörg Fleck kopfschüttelnd. Auch die im Rat vertretenen Parteien befürworteten die geforderte Aufstockung von jährlich 3800 Euro auf 15.000 Euro. Das ergab eine Umfrage der RZ. Also sah Fleck der anstehenden Entscheidung im Stadtrat gelassen entgegen. Doch dann bekam er einen Anruf.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Recklinghausen
Ich bin neugierig und erzähle gerne Geschichten: Geschichten über die Menschen vor Ort, über ihre Sorgen und ihre Nöte, über ihre Freude und ihr Glück, über all die kleinen und großen Dinge, die das Leben ausmachen.
Zur Autorenseite
Ulrike Geburek

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.