Hier stinkt's, und zwar gewaltig, sagen die Bewohner an der Westfalenstraße. Einer von ihnen hat den Qualm gefilmt, der aus dem Imbiss-Kamin steigt und offenbar auch in die Wohnungen dringt. © privat
Hochlarmark

Stress mit dem Imbiss nebenan: Mieter klagen über Gestank und Rauch

Ein Albtraum: Stellen Sie sich vor, Sie werden wach, weil das Zimmer voller Qualm ist. Zum Glück brennt es nicht, aber der Grill-Betreiber im Nachbarhaus ist sich auch keiner Schuld bewusst.

Günter Lorenz stinkt‘s. Und zwar gewaltig. Aber leider auch wortwörtlich. Der Döner- und Pizza-Imbiss neben seinem Haus an der Westfalenstraße in Hochlarmark bereitet ihm schlaflose Nächte. „Seit etwa drei Monaten ist die Geruchsbelästigung enorm“, berichtet Lorenz, der in Waltrop lebt und sich immer wieder die Beschwerden seiner Mieter anhören muss. „Manchmal sind die Wohnungen voller Qualm. Ich will nicht wissen, welche Giftstoffe die Bewohner einatmen müssen.“ Daraufhin schaltete er das Ordnungsamt ein. Und nicht nur dort machte er Druck: Beschwerdestelle, Bürgermeisterbüro und wieder Ordnungsamt, Mails und Telefonate. „Aber das hat alles nichts gebracht. Mittlerweile fühle ich mich alleingelassen und weiß nicht mehr, was ich noch unternehmen soll“, erklärt er resignierend.

Betreiber muss nun den Kaminzug verlängern

Probleme mit Nutzung von Holzkohlegrills sind bekannt

Über die Autorin
Redakteurin
Ich bin neugierig und erzähle gerne Geschichten: Geschichten über die Menschen vor Ort, über ihre Sorgen und ihre Nöte, über ihre Freude und ihr Glück, über all die kleinen und großen Dinge, die das Leben ausmachen.
Zur Autorenseite
Ulrike Geburek

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt