Arbeiten gemeinsam, um Kindern den Zugang zu Büchern zu ermöglichen: (v.l.) Gabriele Bongers vom SkF-Vorstand, Tafel-Koordinator Daniel Ruppert und die Buchhändler Britta Ratajczak, Ralf Kropla und Patrick Musial. © Alina Meyer
Herner Straße 47

Tafel verschenkt neue Bücher an bedürftige Kinder

Kinder der Tafel-Kunden dürfen ab sofort Lesestoff mit nach Hause nehmen. Möglich macht das die Kulturstiftung „Selbst.Los“ in Kooperation mit drei Recklinghäuser Buchhändlern.

Die Recklinghäuser Tafel an der Herner Straße 47 hat ihr Angebot erweitert und bietet Kindern und Jugendlichen ab sofort reichlich Lesestoff kostenlos zum Mitnehmen an. Im Eingangsbereich steht ein neues Bücherregal, das bestückt ist mit Büchern und Hörspielen für Erstleser, Kinder und Teenager. „Wir hoffen sehr, dass die Kinder das Regal sehen, darauf losstürmen und sich ein schönes Buch aussuchen“, sagt Michael Richter, Sprecher des Sozialdiensts katholischer Frauen (SkF). Drei Recklinghäuser Buchhändler, darunter die Buchhandlung Musial, Britts Bücherforum und der Attatroll Buchladen, haben das Angebot in Kooperation mit der 2007 gegründeten Kulturstiftung „Selbst.Los“ ermöglicht.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteurin Recklinghausen
Geborene Recklinghäuserin, Kind der 90er, von Natur aus neugierig. Wusste schon im Kindesalter, dass sich der spätere Beruf ums „Schreiben“ drehen sollte. Nach dem Abi in Italien gelebt, für die Ausbildung den Ruhrpott erkundet, dann schnell wieder nach Recklinghausen zurückgekehrt. Liebt es, Geschichten, die das Leben schreibt, weiterzuerzählen. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Alina Meyer

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt