Ein Blick auf den künftigen Gastro-Quader, der mitten auf dem Parkplatz stehen wird und der dort auch eine "soziale Kontrolle" ausüben soll. © Architekturbüro Scheffler
Baustart steht bevor

„toom-Gelände“: Viele weitere Namensvorschläge haben uns erreicht

Das neue Fachmarktzentrum auf dem einstigen „toom-Gelände“ stößt schon vor dem eigentlichen Baustart auf großes Interesse. Es haben uns inzwischen immer mehr Namensvorschläge erreicht.

Es war ursprünglich eine Idee der Josef-Esch-Bau. Die Prokuristen Dirk Froese und Thomas Walter hatten den Start der Abrissarbeiten auf dem ehemaligen „toom-Areal“ zum Anlass genommen, unsere Leser um Namensvorschläge für das „Fachmarktzentrum Recklinghausen“, so der Arbeitstitel, zu bitten. Einige Ideen wie „Südtor- oder Stolle-Center“ haben wir bereits veröffentlicht, jetzt sollen an dieser Stelle weitere Anregungen folgen, die uns erreicht haben.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Ralf Wiethaup

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.