Ein Schwimmer mit Chlorbrille taucht aus dem Wasser auf.
Vor einigen Monaten war Ahmet Asik noch Nichtschwimmer, jetzt zieht er im Freibad Mollbeck seine Bahnen. Er trainiert für die Aufnahmeprüfung der Berufsfeuerwehr. © Christian Pozorski
Bahnen ziehen für die Laufbahn / Mit Video

Traumberuf Feuerwehrmann: Dafür lernt Ahmet Asik aus Recklinghausen schwimmen

Er ist eine Sportskanone und sieht auch so aus. Nur schwimmen hat Ahmet Asik als Kind nie gelernt. Seit dem Herbst trainiert der 38-Jährige mit Feuereifer auf sein großes Ziel zu.

Wenn Ahmet Asik im Freibad Mollbeck am Beckenrand steht, zieht er unweigerlich die Blicke auf sich: muskelbepackt, durchtrainiert, eine auffällige Adler-Tätowierung auf der Brust und jede Bewegung vor Kraft strotzend. Was kaum jemand weiß: Der 38-Jährige war bis zum Herbst ein absoluter Nichtschwimmer. Seit einem guten halben Jahr trainiert der Recklinghäuser mit unglaublich viel Ehrgeiz, erst im Hallenbad an der Herner Straße, jetzt im Sportbecken in Speckhorn. Mittlerweile kann er eine Stunde am Stück seine Bahnen ziehen.

Über die Autorin
Redakteurin
Die meisten Geschichten “liegen” auf der Straße. Wir Lokalredakteurinnen und -redakteure müssen sie nur sehen, aufheben und so recherchieren, dass daraus ein guter, lesenswerter Artikel wird. Darum gehe ich mit offenen Augen, gespitzten Ohren und ganzem Herzen durch die Städte, für die ich seit 1990 im Einsatz bin. Aktuell treffen Sie mich in Recklinghausen. Und wenn Sie mich dort erkennen und eine Geschichte für die Recklinghäuser Zeitung haben: Sprechen Sie mich gerne an!
Zur Autorenseite
Silvia Seimetz

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.