Recklinghausen

Tunnelvortrieb im Kreuz Herne startet

Seit Montag (13. September) arbeiten sich die Tunnelbauer am Autobahnkreuz Herne unter der Erde von A nach B - genauer gesagt von der A43 zur A42. Der Tunnel Baukau soll die 552 Meter lange Strecke in Fahrtrichtung Duisburg verbinden. Teile des Tunnels wurden bislang in offener Bauweise errichtet. Unter den Bahngleisen, die im Kreuz verlaufen, muss die Tunnelröhre aber mittels bergmännischem Vortrieb gegraben werden. Insgesamt 16 Monate wird es dauern, bis an drei Stellen Tunnelstücke im klassischen Vortrieb hergestellt worden sind.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt