Ein Mann mit weißem T-Shirt und Brille steht auf einer Dachterrasse
Ganz zentral und doch so ruhig: Bäckermeister Volker Prang auf der kleineren der beiden Dachterrassen seines Elternhauses an der Steinstraße. © Jörg Gutzeit
Zweiter Teil

Verborgene Welt in Recklinghausen: Volker Prangs Dachterrasse ist ein Ort der Stille

Die Suche nach besonderen Orten über den Dächern der Altstadt Recklinghausens führt heute an die Steinstraße. Über der Bäckerei Prang findet sich ein Platz der Stille.

An der Steinstraße 9 hat das Bäckerhandwerk Tradition. Seit 190 Jahren gibt es hier handgemachte Brötchen, Brote und was sich sonst noch alles aus Mehl und Wasser herstellen lässt. Nach den Familien Pfeffersack und Kampmann führen seit den 1960er-Jahren die Prangs die Knetrolle an der Steinstraße. Vom Verkaufsraum führt der Weg direkt in die Backstube. Zur Rechten ist ein Geselle mit Teig beschäftigt. Meister Volker Prang führt seine Besucher durch eine Tür, die den alten Gebäudeteil aus dem 18. Jahrhundert vom neuen Trakt trennt, der nach dem Zweiten Weltkrieg entstand. Eine steile Treppe führt nach oben. „Früher“, sagt Volker Prang, „haben wir hier die schweren Mehlsäcke hochgeschleppt.“ Heute sind die Mehlsilos eine Etage tiefer. Und es wird trotz aller Engpässe geliefert. „Erst heute haben wir Mehl bekommen“, sagt Prang.

Über den Dächern der Steinstraße

Bäckerei Prang: Hier kommt der Strom vom Dach

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite
Alexander Spieß

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.