Buchstabensalat im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park. Die meisten von uns befragten Passanten wussten nicht, wofür sie stehen. © Jörg Gutzeit
Umfrage (mit Video)

Wofür stehen die Buchstaben im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park in Recklinghausen?

Die großen Buchstaben auf dem Marktplatz neben dem Rathaus sind wohl den meisten schon aufgefallen. Aber wofür sie stehen, das wissen nur die wenigsten Passanten, die wir danach fragen.

D , O, R, B, Y – wer durch den Dr.-Helene-Kuhlmann-Park östlich des Rathauses läuft, tritt mit großer Wahrscheinlichkeit auf diese Buchstaben. Auf diese und noch einige mehr. Aber wofür stehen die in das Pflaster des Platzes eingelassenen Lettern? Teilweise sind sie sogar dreidimensional: ein zu einem „L“ gegossener Betonklotz zum Beispiel, oder die Buchstaben „H“ und „M“, die aus dem Boden kommend ineinander übergehen. Wer nachzählt, kommt auf insgesamt 52 Buchstaben.

Kinder nutzen Buchstaben gerne zum Klettern

„Die Buchstaben habe ich bemerkt, weiß aber nicht, wofür sie stehen“

Wofür stehen die Buchstaben im Dr.-Helene-Kuhlmann-Park neben dem Rathaus?

Über den Autor
Zuhören, beobachten, nachfragen und die Erkenntnisse anschaulich und kurzweilig bei Leserinnen und Lesern abliefern: Das macht guten Journalismus für mich aus. Und das Große im Kleinen zu finden. Aufgewachsen am „Westfälischen Meer“ (Möhnesee), habe ich erste journalistische Erfahrungen in der Soester Börde gesammelt. 2003 dann Umzug ins Ruhrgebiet. Seit 2015 Redakteur beim Medienhaus Bauer, seit März 2021 bei der Recklinghäuser Zeitung. Großes Faible für Filme, Serien, Musik und Belletristik, aber auch fürs Unterwegssein.
Zur Autorenseite
Tobias Mühlenschulte

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.