Die Spitzenkandidaten bei der NRW-Landtagswahl Thomas Kutschaty (SPD) und Hendrik Wüst (CDU).
Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen kann die CDU in den Umfragen noch einmal zulegen. Die Grünen verlieren zwar einen Punkt, für ein Zweierbündnis mit den Christdemokraten würde es aber locker reichen. Doch auch eine Ampel wäre rechnerisch möglich. © dpa/Ohlrich
NRW-Check zur Landtagswahl

CDU kann in den Umfragen wieder zulegen – Welche Koalitionen möglich wären

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in NRW kann die CDU in den Umfragen noch einmal zulegen. Zusammen mit den Grünen kämen sie auf eine satte Mehrheit. Doch auch andere Koalitionen sind möglich.

Fände bereits an diesem Wochenende die Landtagswahl in NRW statt, hätte Schwarz-Gelb keine Mehrheit mehr im Düsseldorfer Landtag. Das legt der „NRW-Check“ nahe, eine Forsa-Umfrage für die NRW-Tageszeitungen.

Energie und Inflation sind die bestimmende Wahlkampfthemen

Wüst in der Wählergunst vor Kutschaty

DAS IST DER „NRW-CHECK“ DER TAGESZEITUNGEN

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.