Nach wie vor gibt es viele Menschen, die eine Corona-Schutzimpfung ablehnen. Dabei werden gerade im Internet sehr viele Behauptungen über Impfungen diskutiert. An einigen ist zumindest teilweise etwas dran, andere wiederum sind völliger Blödsinn. Wir haben den Fakten-Check gemacht. © picture alliance/dpa
Coronavirus

Fakten-Check zu den Argumenten der Corona-Impfkritiker: Was stimmt und was ist Unsinn?

Corona-Impfungen schaden mehr als dass sie schützen. Sie lösen selbst schwere Krankheiten aus, sind nicht erprobt. Die Vorwürfe der Impfkritiker wiegen schwer. Wir machen den Fakten-Check.

Rund um die Corona-Impfungen gibt es viele Behauptungen, Gerüchte, angeblich immer neue, schlimme Erkenntnisse. Wer im Internet nach Antworten auf seine Fragen stößt, wird schnell fündig. Doch leider sind viele der vor allem in den Sozialen Medien gelieferten Antworten bestenfalls die halbe Wahrheit.

Behauptung: Auch bei früheren Impfungen traten schwere Langzeitfolgen erst spät auf

Behauptung: Die Zahl der Nebenwirkungen durch Impfungen wird verschwiegen

Behauptung: Die Zahl der Todesfälle in der Prüfungsphase vor der Zulassung der Corona-Impfstoffe wurde unterschlagen

Behauptung: Die Impfungen wirken gar nicht wirklich, auch Geimpfte sterben

Behauptung: Auch Menschen, die schon einmal geimpft wurden, werden als Ungeimpfte gezählt


Behauptung: Mehr als 50 Prozent der Corona-Patienten im Krankenhaus sind trotz Impfung dort


Behauptung: Weil das Risiko von Impfschäden so groß ist, haftet niemand für Schäden, sondern nur man selbst. Deshalb muss man vor der Impfung eine Einverständniserklärung unterschreiben.

Behauptung: Die Intensivstationen sind gar nicht wegen der Covid-Kranken überlastet, sondern weil Betten abgebaut wurden

Behauptung: Der mRNA-Impfstoff verändert das Erbgut

Behauptung: Die Corona-Impfung macht unfruchtbar

Behauptung: Die Corona-Impfung schadet Schwangeren und löst Fehlgeburten aus

Behauptung: Die Corona-Impfung kann Krebs auslösen

Behauptung: Die Impfung wirkt nur eine kurze Zeit

Behauptung: Durch den großen Druck auf Ungeimpfte wird das grundgesetzlich geschützte Recht auf körperliche Unversehrtheit ignoriert

Behauptung: Die Impfkampagne nutzt nur der Pharmaindustrie und wird von ihr gesteuert

Behauptung: In China, Russland und Indien gibt es super Impfstoffe, die hier nicht eingesetzt werden dürfen, weil die heimische Pharmaindustrie geschützt werden soll

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Ulrich Breulmann

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.