Hagen: Messerattacke nach Streit in Großraum-Disko – 25-Jähriger schwer verletzt

Freie Mitarbeiterin
Nach einer Messerstecherei vor einer Hagener Disko ist ein Blutfleck auf dem Boden zu sehen.
Ein Streit in einer Hagener Diskothek endete in einer Messerstecherei.
Lesezeit

Nach einem Streit in einer Hagener Diskothek in der Nacht zu Sonntag (19.6.) haben mehrere junge Männer einen 25-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach Angaben der Polizei geriet ein 25-Jähriger in einem Tanzlokal in den Hagener Elbershallen mit der Gruppe junger Männer in einen Streit. Nachdem die Beteiligten deswegen vom Sicherheitspersonal der Diskothek verwiesen wurden, trafen sie auf der Straße erneut aufeinander.

Die Personengruppe habe, so die Polizei, erst einem Bekannten ihres späteren Opfers gegen den Kopf geschlagen. Anschließend sei der 25-Jährige niedergeprügelt worden. Als das Türpersonal versuchte die Situation zu schlichten, rannten die Täter in Richtung des Lokals „Artischocke“ davon. Eine Mitarbeiterin der Diskothek erkannte, dass der 25-Jährige am Boden stark blutete und verständigte die Rettungskräfte samt Polizei. Diese stellten fest, dass der Mann offenbar mit einem Messer attackiert worden war. Das Opfer kam mit stark blutenden Wunden ins Krankenhaus. Er war laut Polizei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Die Ermittler konnten durch Zeugenbefragungen bereits einen Hauptverdächtigen ausmachen. Er soll etwas über 1,70m groß und 20 bis 22 Jahre alt sein. Er hatte schwarze Haare und einen Vollbart.

Da die Fahndung nach dem Verdächtigen bisher jedoch erfolglos verlief, sucht die Hagener Kriminalpolizei nun nach weiteren Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 02331 986 2066 entgegen.