Unfall

Transporter bei Unfall in mehrere Teile gerissen – Zwei Schwerverletzte

Ein Transporter ist in Bochum bei einem Unfall mit einem parkenden Lkw in mehrere Teile gerissen worden. Zwei Menschen wurden dabei schwer verletzt.
Am frühen Dienstagmorgen kam es in Bochum zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Klein-Lkw. © Feuerwehr Bochum

Ein Transporter ist in Bochum aus bisher unbekannter Ursache in einen parkenden Lkw gefahren und in mehrere Teile gerissen worden. Bei dem Unfall am Dienstagmorgen wurden zwei Menschen schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Beide seien mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ein 48-jähriger Herner war mit seinem Kleintransporter am frühen Morgen auf der Essener Straße stadtauswärts gefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte er um kurz nach 3 Uhr mit einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzuganhänger.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die rechte Seite des Transporters aufgerissen, das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden. Der Fahrer und sein 34-jähriger Beifahrer (ebenfalls aus Herne) konnten das zerstörte Fahrzeug selbständig verlassen. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht, der Beifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär aufgenommen.

Wie die WAZ berichtet sei die Wucht des Aufpralls so heftig gewesen, dass Teile der in den Unfall verwickelten Fahrzeuge auf die Gegenfahrbahn geflogen sind. Die Essener Straße wurde für die Beseitigung der Unfallschäden zunächst in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Laut dem Bericht geht die Polizei davon aus, dass die Sperrung in Richtung Wattenscheid noch bis zum Vormittag andauern werde.

mit dpa

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.