Die TU Dortmund in Scenarios Uni-Check

Redakteurin
Der Dortmunder Campus liegt süd-westlich der City, die nach den Vorlesungen zum Verweilen einlädt. © Roland Baege/TU Dortmund
Lesezeit

Mit diesem Teil unseres Uni-Checks betreten wir auf dem Campus der Technischen Universität Dortmund schwarz-gelbes Terrain. Südlich der Dortmunder Innenstadt liegt der Campus der Hochschule. Welche Fachrichtungen besonders gut aufgestellt sind und was Ihr sonst noch alles über den Uni-Alltag in Dortmund wissen müsst, haben wir zusammengetragen.

1. Campus:

Rund 34.500 Studierende tummeln sich (normalerweise) auf dem Gelände der TU Dortmund. Der Campus ist in zwei Bereiche unterteilt: in Campus Nord und Campus Süd. Der Campus Nord bildet mit der Hauptmensa, dem Audimax und der Zentralbibliothek das Herzstück des Uni-Geländes. In diesem Teil findet Ihr den Großteil der Hörsäle und Kursräume.

Zum südlichen, etwas kleineren Teil des Campus gelangt Ihr vom Nordteil aus mit der H-Bahn, die beide Standorte miteinander verbindet und im Fünf-Minuten-Takt hin- und herpendelt.

Zum Ende des Semesters bzw. der Vorlesungszeit bietet die TU neben den üblichen Lernplätzen (z. B. in der Bibliothek) noch zusätzliche Arbeitsräume und -plätze, an denen Ihr allein oder gemeinsam mit Euren Kommilitonen die anstehenden Prüfungen vorbereiten könnt. So ist beispielsweise das Seminarraumgebäude in der Prüfungsphase auch samstags für Euch geöffnet.

Großes Angebot für Lehramt-Studierende

2. Studienangebot:

80 Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie den Gesellschaft- und Kulturwissenschaften verteilen sich an der TU Dortmund auf insgesamt 17 Fakultäten. Neben klassischen Studiengängen verfügt die TU auch über ein kleines, aber feines exklusives Repertoire: der Studiengang Bioingenieurwesen und die Studienprogramme der Journalistik, Raumplanung und Statistik sind am Dortmunder Campus einzigartig.

Besonders beliebt ist die Uni auch bei Lehramt-Studierenden, aufgrund der breit aufgestellten Lehrerausbildung für alle fünf Schulformen.

Bei gutem Wetter könnt Ihr Euch zwischen den Vorlesungen auf dem Campus entspannen. © Roland Baege/TU Dortmund © Roland Baege/TU Dortmund

3. Mensa:

An insgesamt sieben gastronomischen Standorten könnt Ihr auf dem Dortmunder Campus Euren Hunger zwischen den Vorlesungen stillen. Auf dem Campus Nord gibt es neben der Hauptmensa noch vier weitere kulinarische Angebote. Auf dem Campus Süd findet Ihr folglich zwei Anlaufstellen zum Essen und Verweilen.

Von klassischen Gerichten, über Fleisch- und Fisch-Angebote bis hin zu ausgefalleneren Speisen und vegetarischen sowie veganen Alternativen ist hier alles zu finden. Es sollte also niemand mit Magenknurren im Seminarraum hocken!

Spaß für Sportlerinnen und Musiker

4. Hochschulsport/Campus-Kultur:

Wer neben dem ganzen Rumsitzen in den Kursen auch etwas Bewegung braucht, kann sich beispielsweise beim Hochschulsport austoben. Aus einer Liste von rund 75 Sportarten könnt Ihr Euren Favoriten wählen: verschiedenste Tanzkurse, Mannschaftssportarten oder Lauf-Treffs sind möglich. Wer lieber alleine trainiert, kann das campus-eigene Fitnessstudio besuchen und wer den Wettbewerb liebt, kann am Campus-Lauf oder der Fußball-Campusliga teilnehmen.

Wer lieber musikalisch unterwegs ist, kann einem der vielen campus-internen Musik-Projekte beitreten. Vom Orchester, über die Big Band bis hin zum Chor ist hier alles möglich.

5. ÖPNV:

Aus dem Vest gelangt Ihr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Campus der TU. Vom Dortmunder Hauptbahnhof aus fährt im 20- oder 30-Minuten-Takt eine S-Bahn-Linie die Station auf dem Campus Nord an. Außerdem ist die Uni mit drei Buslinien zu erreichen. Ebenso einfach gelangt Ihr vom Campus zurück in die Dortmunder City.

Entspannen am Phönix See oder feiern in der City

6. Party-Landschaft:

Womit wir direkt übergehen können zu unserem letzten Punkt. Wer am Wochenende mit seinen neu gewonnen Uni-Freunden losziehen möchte, findet in der Dortmunder Innenstadt gleich mehrere Anlaufstellen. Clubs, Bars und Restaurants verteilen sich hier über den Stadtkern. In den größeren Clubs finden über das Semester verteilt auch immer wieder Studenten-Partys statt. In Dortmund habt Ihr wirklich die freie Auswahl! Wem lieber nach ruhigen Treffen ist, kommt im Westfalenpark oder am Phönix See zusammen.