Modetrends

Diese Kleidungsstücke erleben eine Renaissance

Baggy-Jeans, Scrunchies und Puffärmel - viele vergangene Modetrends sind jetzt wieder total modern. Doreen stellt Euch ein paar Trendteile vor, die unsere Eltern noch von früher kennen.
Jeans müssen aktuell nicht mehr knalleng sitzen. Sie werden am liebsten locker und weit getragen - wie schon in den 90ern. © pixabay.de

Irgendwann kommt so ziemlich alles wieder in Mode – und ja, dieses Sprichwort kann man nicht leugnen. Das zeigen uns auch die derzeitigen Modetrends. Vor allem Kleidungsstücke wie Schlaghosen oder auch Radlerhosen sind wieder zurück und erobern die Straßen.

Eltern und Großeltern erinnern sich

Bei diesen Styles fühlen sich besonders unsere Großeltern und Eltern in ihre Jugend zurückgeführt. Lasst uns gemeinsam mal einen genaueren Blick auf die aktuellen Trendstücke werfen, die sie noch aus vergangenen Zeiten kennen:

Schlaghosen und Baggy-Pants: Weite Hosen gehören 2021 definitiv zum Trend! Besonders die sogenannten Schlaghosen sind immer öfter auf den Straßen zu sehen und erleben einen richtigen Hype. Oben sitzen die Hosen enganliegend und werden im Verlauf nach unten immer weiter. Aber nicht nur als Jeanshosen werden diese gerne getragen.

Breites Hosenbein flexibel kombinierbar

Das Hosenmodell lässt sich auch in weichem Polyester-Stoff tragen. Sei es mit lässigem Sneaker, Stiefeln oder auch hohen Schuhen – die Hosen lassen sich allzeit gut kombinieren. Aber auch die weiten Baggy-Pants sind wieder zurück. Besonders für Leute, die nicht so gerne enge Jeans tragen, sind die weiteren Hosen eine echte Erleichterung.

Scrunchies und Claw-Clips sind aktuell besonders beliebt und in allen erdenklichen Farben und Mustern zu haben. © Jaja © Jaja

Scrunchies: Man mag es gar nicht glauben, aber diese bunten und elastischen Haargummis, sind gar keine Unbekannten vor ihrem ersten Hype gewesen. Und das müssen bestimmt auch unsere Eltern wissen, denn sie durften den Trend schon einmal miterleben: in den 90ern.

Genau wie damals peppen die bunten, lässigen Haargummis jede Frisur und jedes Outfit auf. Ob lässig im Messy-Bun oder einfach nur um das Handgelenk getragen, sorgen sie für einen schicken Hingucker.

Volumen am Arm

Haarklammern: Große Haarklammern, „Claw-Clips“ genannt, verzaubern neben Scrunchies dieses Jahr auch wieder die Frisuren und lassen innerhalb weniger Sekunden jedes Haar aufpeppen. Die Klammern, die man in Geschäften in verschiedenen Formen und Farben finden kann, lassen sich auf den Schulhöfen oder in den Innenstädten alle paar Minuten sehen. Ist ja auch klar – super easy und ohne große Mühe lassen sich die Haare mit einer Claw-Clip zusammenbinden.

Ballon- und Puffärmel: Darfs ein bisschen mehr Volumen sein? Dazu sagen die meisten in letzter Zeit nicht Nein. Das konnte ich neulich bei einer Shopping-Tour erkennen: In vielen Läden findet man trendige Ballon- und Puffärmel. Auch sie waren schon mal modern und werden jetzt wieder ein riesen Trend. Die voluminösen Ärmel sind wirklich immer ein Eyecatcher.

Radlershorts zum Oversized-Pullover

Radlerhosen: Wer hat die Oberschenkel-kurzen Hosen aktuell in seinem Kleiderschrank? Ich denke, da müssten sich die meisten angesprochen fühlen, denn Radlerhosen waren und sind dieses Jahr der letzte Schrei. Und auch sie sind tatsächlich keine Unbekannten.

Früher wurden die Hosen eher mit einfachen T-Shirts getragen, heute lassen sie sich auf den Straßen besonders gerne mit einem Oversized Pulli und einer Tasche sehen. Nicht nur als Sport-Outfit, sondern auch als lässige Alltagskleidung oder sogar für schickere Tage lässt sich die Hose perfekt kombinieren.

Doreen hat selbst ein paar der Trendteile im Schrank: ein Kleid mit Ballonärmeln und Kastenausschnitt, ein Batik-Shirt und Radlershorts. © privat © privat

Perlenketten: Wer hätte das gedacht? Die bunten Perlen haben viele von uns früher im Kindergarten oder der Grundschule um Garn gewickelt und mit ihnen unsere eigenen kleinen Armbändchen und Ketten gebastelt. Heute hat sich das Ganze zu einem echtem Luxus-Piece entwickelt.

Bunte Perlen für kleines Geld

Für die bunten Perlen können wir bei manchen Luxusmarken sogar bis zu Tausende von Euros bezahlen. Gut, dass einige Geschäfte diese schicken Bändchen auch für kleineres Geld anbieten. Aber nicht nur die bunten Varianten sind beliebt – auch die weiße Perlen gewinnen wieder an Charme.

Batik: Bunt, schrill und peppig – Batik hat nicht nur die Herzen in den 80ern und 90ern zum Schlagen gebracht, sondern auch die der 2020er. Das Coolste ist, dass Ihr Euch den Style zu Hause ganz leicht mit Batik-Pulver nachmachen könnt.

Trend-Ausschnitt für Bridgerton-Fans

Macht Euch dazu mal ein wenig online schlau. Es gibt einige Webseiten, die zeigen, wie Ihr aus Euren weißen Shirts und Pullis eigene Batik-Trendteile zaubern könnt.

Eckiger Ausschnitt: Kleider mit eckigen Ausschnitten – wer muss da nicht auch direkt an die Erfolgsserie „Bridgerton“ bei Netflix denken? Aber nicht nur bei Kleidern, sondern auch bei T-Shirts und Long-Sleeves darf nun auch mehr Haut gezeigt werden. Aber dennoch hält sich das Ganze gedeckt und man braucht keine Sorge zu haben, allzu tiefe Einblicke zu gewähren. Besonders Kettenfans dürfen sich über diesen Trend-Ausschnitt freuen und ihre Lieblingsschmuckstücke dadurch perfekt in Szene setzen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.