Leben

Party-Typen, die jeder kennt

Keine Party ähnelt der nächsten - das stimmt wohl. Die Party-Besucher ähneln sich dafür aber umso mehr! Auf jeder Feier lassen sich bestimmte Typen erkennen, wie Janine festgestellt hat.
Egal, ob Hausparty oder Club-Abend, es gibt immer ein paar Party People, die ins Auge stechen. © pixabay.de

Unser Alltag wird Stück für Stück wieder normal und vieles, was wir aus der Zeit vor Corona kennen und lieben, ist wieder möglich. So auch Party-Abende!

Und so wie man in nahezu jedem zwischenmenschlichen Gefüge verschiedene Typen von Menschen ausmachen kann, finden sich auch zwischen leeren Chipstüten, Boxen, die „Mr. Brightside“ von The Killers spielen, und klebrigen Getränken meistens bestimmte Party-Typen.

Ich habe Euch mal ein paar zusammengefasst und bin mir sicher, dass Ihr Euch und/oder Eure Freunde und Freundinnen wiedererkennen werdet.

1. Die Dancing Queen: Ganz egal, welcher Song oder welches Musik-Genre – diese Person ist den ganzen Abend (abgesehen von kurzen Toiletten-Päuschen) auf dem Dancefloor zu finden. Meistens werden die Umstehenden von ihr zum Mittanzen animiert, weshalb mit einer Dancing Queen im Freundeskreis gute Stimmung garantiert ist. Wenn aber niemand Lust hat, tanzt sie auch alleine weiter.

Vorsicht vor dem Mobiliar

2. Der Chaot/die Chaotin: Diese Personen stellen immer wieder unter Beweis, warum man bei einer Hausparty im Idealfall niemals der Gastgeber ist. Verschüttete Getränke und ein ziemlich wilder Tanzstil, bei dem schon mal umstehende Möbel zu Bruch gehen können, gehören zum festen Equipment eines Chaoten. Bis zu einem gewissen Grad kann man noch drüber lachen, aber wenn man diese Person ständig im Auge behalten muss, wird es irgendwann nervig.

3. Die Heulsuse: Die Stimmung kann noch so fröhlich und ausgelassen sein, auf den meisten Partys gibt es trotzdem eine Person, die im Laufe des Abends heult. Wie aus dem Nichts, ist diese Person plötzlich mit dem Partner, dem Studium, dem Single-Dasein oder dem Leben im Allgemeinen unzufrieden und lässt das alle mit einem emotionalen Zusammenbruch wissen. Natürlich scharen sich dann alle um diese Person herum, um zu helfen und hoffen, der Heulkrampf ist schnell zu Ende.

Teilnahmslos am Rand sitzen

4. Das Pärchen: Vorne weg: Nicht jedes Pärchen passt in dieses Muster! Das hier gemeinte Pärchen zeichnet sich dadurch aus, dass es den ganzen Abend aneinanderklebt. Die Verliebten hocken in einer Ecke, unterhalten sich ausschließlich miteinander und nehmen im Grunde nicht wirklich am Geschehen teil. Die beiden mal für einen kurzen Smalltalk oder einen Tanz zu trennen, wird zur Hiobsaufgabe.

5. Der Fahrer/die Fahrerin: Da die Party-Location selten fußläufig erreichbar ist und öffentliche Verkehrsmittel nachts ein Graus sein können, gibt es fast immer jemanden, der den Taxi-Fahrer/die Taxi-Fahrerin mimt. Häufig sitzt der Chauffeur dann aber während der Party kopfschüttelnd am Rande des Geschehens, während die künftigen Fahrgäste wild feiern.

Den Sinn des Lebens auf dem Dancefloor finden

6. Der/die Verschwundene: Hier haben wir auch nochmal einen eher nervigen Party-Typen. In jeder Clique gibt es jemanden, den man im Club plötzlich suchen muss. Da kann man noch so oft ausgemacht haben, dass man den Abend über zusammenbleibt.

Eben war man noch gemeinsam an der Bar und schwupps, ist die Person verschwunden. Anrufe bringen natürlich nichts, weil man sie eh nicht hören würde.

7. Der Deep-Talk-Fan: Obwohl man auf einer Party den Kopf freikriegen möchte, gibt es immer eine Person, die plötzlich bedeutungsschwangere Gespräche mit einem führen möchte. Lange vergessene Streitereien werden neu aufgerollt und besprochen, „Was-wäre-wenn“-Gespräche über Verflossene gestartet oder der Sinn des Lebens generell infrage gestellt. Da sich dieser Party-Typ meistens erst zu später Stunde herauskristallisiert, fällt es nicht immer leicht, den deepen Gesprächen dann noch zu folgen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.