Fan-Schals am Tor der Glückauf-Kampfbahn: Schalke und der 1. FC Nürnberg sind nur zwei von mehreren Traditionsvereinen, die mittlerweile nur noch in der Zweiten Liga spielen. © dpa
Schalke-Kolumne

Die Attacke des Taxifahrers

Scheitern Traditionsvereine wirklich am großen Druck? Unser Autor macht sich Gedanken über eine billige Ausrede und erinnert sich an drei verrückte Schalker.

Am Freitag spielt Schalke in Hannover – ein Abendspiel, dazu ein echtes Treffen zweier Traditionsvereine! Aber eben in der Zweiten Liga. Und genau dieser Umstand führt hinein in eine Diskussion, die derzeit anscheinend an jedem Stammtisch geführt wird: Sind die Traditionsvereine am Ende?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Freier Journalist
Wuchs im Ruhrgebiet auf, studierte in Münster und arbeitete dann in Berlin zehn Jahre beim „Tagesspiegel“ und für „11Freunde“. Sein größtes berufliches Ziel bleibt ein ausführliches Interview mit Jiri Nemec. Hier schreibt der freie Journalist wöchentlich über Schalke 04.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt