Schalke 04

Ex-Schalker Ahmed Kutucu bekommt noch eine Chance beim SV Sandhausen

Der frühere Schalker Stürmer Ahmed Kutucu galt als hoffnungsvolles Talent. Aber der große sportliche Durchbruch gelang ihm bisher nicht. Beim SV Sandhausen bekommt er noch eine Chance.
Ahmed Kutucu (l.) schaffte bei Schalke 04 nicht den Durchbruch. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Nach dem Abstieg mit den Königsblauen verabschiedete sich Ahmed Kutucu in Richtung Türkei. Doch auch dort kam er nicht wie erwünscht zurecht. Er kehrte nach Deutschland zurück und bekommt in der Zweiten Liga erneut beim SV Sandhausen eine erneute Chance.

Der Zweitligist hatte Kutucu schon für die Rückrunde von Basaksehir Istanbul ausgeliehen. Dort hatte er ein halbes Jahr nicht gespielt. Zwar brachte es der Angreifer beim SVS lediglich auf einen Treffer, dennoch scheint man von ihm überzeugt zu sein.

„Keine Anpassungsprobleme“

Daher verlängerte Sandhausen die Kutucu-Leihe für ein weiteres Jahr. „Ahmed ist in der Offensive variabel einsetzbar und erweitert damit unsere Möglichkeiten in unserem Angriffsspiel“, glaubt Trainer Alois Schwartz immer noch an die Qualitäten des Stürmers.

„Da ich die Mannschaft und das Umfeld bereits gut kenne, kann ich sofort einsteigen und freue mich auf die kommende Spielzeit“, sagt Kutucu.

Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter in Sandhausen, meint: „Der Kontakt zu Ahmed ist nie abgebrochen. Wir wollten von beiden Seiten die Leihe fortführen. Ahmed hat sich beim SV Sandhausen sehr wohlgefühlt und er passt sowohl menschlich sehr gut zu unserer Mannschaft wie auch zu unserer Spielphilosophie. Zudem wird er keine Anpassungsprobleme haben und uns von Saisonbeginn an weiterhelfen.“

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.