Ex-Schalker bei der WM Die Europa-Tournee von Abdul Rahman Baba

freier Mitarbeiter
Abdul Rahman Baba, hier beim FC Schalke 04
Abdul Rahman Baba: Nach seiner Schalker Zeit auf „Europa-Tournee“, jetzt WM-Teilnehmer mit Ghana. © RHR-FOTO
Lesezeit

Beim Spiel Portugal gegen Ghana (3:2) stand Abdul Rahman Baba in der Startformation von Ghana – damit griff ein weiterer Ex-Schalker, der dem königsblauen Fokus ein wenig entrückt ist, ins WM-Geschehen ein.

Schalke lieh ihn zweimal aus

Über die erstaunliche Karriere von Haji Wright (USA) hatten wir bereits berichtet. Aber auch der Werdegang von Abdul Rahman Baba nach seiner Schalker Zeit ist bemerkenswert. Der 28-Jährige befindet sich sozusagen auf einer Europa-Tournee.

Schalke hatte den Außenverteidiger 2016 vom FC Chelsea ausgeliehen. Weil sich Baba dann beim Afrika-Cup allerdings schwer verletzte, kam er in der Rückrunde nicht mehr zum Einsatz, die Leihe wurde zunächst beendet, um im Januar 2018 einen neuen Versuch zu starten.

Reims, Mallorca, Saloniki

Aber Babas Schalke-Engagement stand weiterhin unter keinem guten Stern, im Januar 2019 endete seine S04-Zeit nach insgesamt 16 Bundesliga-Einsätzen, der FC Chelsea verlieh ihn weiter an Stade Reims. Für Baba aber war auch das nur eine Zwischenstation bei seiner Europa-Tournee.

Denn jetzt ging es für Baba, der vor seinem Wechsel zum FC Chelsea in Deutschland bei der Spvgg. Greuther Fürth und dem FC Augsburg gespielt hatte, erst richtig los. Seit 2019 hatte er mit Stade Reims, RCD Mallorca in Spanien und PAOK Saloniki in Griechenland noch drei weitere Klubs, bis er 2021 schließlich wieder in England beim in der zweithöchsten englischen Klasse spielenden FC Reading landete.

Immer nur verliehen

Das Besondere: Zu allen fünf Klubs (inklusive Schalke und Reading) wurde Baba immer ausgeliehen, unter Vertrag steht er offiziell nach wie vor beim FC Chelsea. Die Leihe beim FC Reading endet 2023.