Ist im Saison-Endspurt verstärkt auch als Moderator gefordert: Schalkes Interimstrainer Mike Büskens, hier mit Kerim Calhanoglu und Victor Palsson (links). © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Schalke 04

Motivator? Taktiker? Darum ist Schalkes Trainer als Moderator gefordert

Mike Büskens hat im Saison-Endspurt wohl die Qual der Wahl - er muss knifflige Personal-Fragen beantworten und transparent kommunizieren. Sonst droht Unruhe, die Schalke nicht gebrauchen kann.

Ein wenig süffisant klang das schon, als Mike Büskens sein Arbeitsprofil auf Schalke beschrieb: „Ich bin ja ohnehin nur der Motivator. Für die Taktik sind ja andere zuständig.“ Das war vor dem Spiel in Dresden, und Schalkes Interims-Cheftrainer konterte damit die Meinung einiger Beobachter, er sei in erster Linie an die Stelle von Dimitrios Grammozis gerückt, um der Mannschaft im Saison-Endspurt in Sachen Mentalität auf die Beine zu helfen. Taktische Feinheiten seien eher die Sache der Assistenztrainer Matthias Kreutzer und nun auch Peter Hermann.

Hoffnung auf „volle Kapelle“

Auch „Promis“ droht die Bank

Zur Steigerung verpflichtet

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.