Schalke 04

Offenbar falsch-positive Tests beim FC Schalke 04

Corona und kein Ende: Auch beim FC Schalke 04 ist die Pandemie wieder ein Thema, das den Trainingsbetrieb beeinträchtigt und für verwirrende Ergebnisse sorgt.
Durch Corona ist der Schalker Trainingsbetrieb beeinträchtigt. © dpa

Nachdem in einer PCR-Testreihe, die am Montag durchgeführt worden war, zwei Fälle von Covid-19 nachgewiesen wurden, führte der FC Schalke 04 am Dienstag eine weitere Testung im Lizenzspieler-Bereich durch. Diese ergab ausschließlich negative Befunde, auch bei den beiden zuvor positiv getesteten Personen (ein Spieler sowie ein Mitglied des Funktionsteams).

Damit ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass es sich bei der ersten Testreihe um falsch-positive Tests handelt. Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger wird am Mittwoch erneut Kontakt zum Gesundheitsamt Gelsenkirchen aufnehmen, um das weitere Vorgehen unter Berücksichtigung des Infektionsschutzes zu besprechen.

Unabhängig davon sind eine erneute Schnell- und PCR-Testung des Lizenzspieler-Bereiches angesetzt, um die maximal mögliche Sicherheit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten.

Lesen Sie jetzt