Schalke 04

S04-Talk nach München: Hat sich Grammozis verzockt?

In der zweiten Runde des DFB-Pokals musste der FC Schalke 04 gegen den Drittligisten TSV 1860 München antreten. Auf dem Papier eigentlich eine klare Sache für die Königsblauen. Erstens ist die Mannschaft von Dimitrios Grammozis gut eingespielt und zweites sprechen die vier Siege in Folge zu Null auch eine deutliche Sprache. Doch es kam alles ganz anders. Die Löwen waren hochmotiviert und Dimitrios Grammozis veränderte wichtige Positionen in der Startelf. Freisl, Terodde und Ouwejan raus, dafür Fährmann, Churlinov und Pieringer rein. Eine Fehlentscheidung? Darüber sprechen Schalke-Experte Frank Leszinski und René Preuß nach dem Spiel gegen den TSV 1860 München.