Schalke 04

Schalke-Abwehrchef Ko Itakura kassiert bittere Niederlage mit Japan

Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage: Für das Schalker Trio, das international im Einsatz war, war ergebnismäßig alles dabei.
Ko Itakura verlor mit Japan gegen Saudi-Arabien. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Einen Rückschlag im Kampf um ein WM-Ticket musste Ko Itakura mit der japanischen Nationalmannschaft hinnehmen. Dabei saß der Schalker Abwehrchef bei der bitteren 0:1-Niederlage gegen Saudi Arabien 90 Minuten auf der Ersatzbank.

Es war der dritte Spieltag in der entscheidenden Phase der asiatischen WM-Qualifikation. Der Punkte-Zwischenstand fällt für Japan nicht erfreulich aus. Das Team von Ko Itakura hat erst drei Zähler auf dem Konto, Australien und Saudi-Arabien führen die Gruppe ohne Punktverlust an. Am kommenden Dienstag trifft Itakura mit seinen Teamkollegen in Saitama auf Australien.

Glücklicher Sieg für deutsche U21

Malick Thiaw feierte dagegen in der EM-Qualifikation mit der U21 einen glücklichen 3:2-Erfolg gegen Israel. Unter ihrem neuen Trainer Antonio Di Salvo machte die U21-Nationalelf aus einem 1:2-Rückstand innerhalb von drei Minuten (88. u. 90.) noch einen Sieg.

Malick Thiaw kam in der Partie, die in Paderborn ausgetragen wurde, über die komplette Distanz in der Innenverteidigung zum Einsatz. Nach drei Siegen aus drei Partien führt Deutschland die Gruppe B mit neun Punkten vor Israel (6) an. Nächster Gegner ist am Dienstag Ungarn.

Yaroslav Mikhailov ist mit der U19 Russlands bei einem Freundschaftsturnier in Zagreb im ersten von drei Spielen zu einem 3:3 gegen Kroatien gekommen. Der Schalker spielte 30 Minuten.

Lesen Sie jetzt