Schalke 04

Schalker Fan-Gottesdienst für eine faire Saison

Solch eine Veranstaltung hat auf Schalke Tradition: Am Freitag findet vor dem Zweitliga-Auftakt gegen den Hamburger SV ein Fan-Gottesdienst in Gelsenkirchen statt.
Das Fenster in der Kirche St. Joseph im Stadtteil Schalke zeigt den Heiligen St. Aloysius von Gonzaga, den Patron der (Schalker) Jugend mit blau-weißen Fußballschuhen. © dpa

Seit vielen Jahren ist es üblich, mit dem Segen Gottes in die blau-weiße Fußballsaison zu starten. Am 23. Juli wird in der Schalker Kirche St. Joseph (Ecke Kurt-Schumacher-/Grillostraße) um 17:04 Uhr die Bundesligasaison für alle Schalke-Fans mit einem ökumenischen Fangottesdienst „Anstoß“ eröffnet.

Um 20.30 Uhr rollt dann in der Veltins-Arena der Ball. Schalke 04 eröffnet die Saison in der 2. Bundesliga gegen den Hamburger SV.

„Mit Gott auf Schalke“

Fußballfans aller christlichen Konfessionen sind eingeladen, ihre blau-weißen und ganz persönlichen Anliegen vor Gott zu bringen, für eine faire Saison zu beten und um den Segen Gottes für sich, für die Fußballfans sowie für die Mannschaft zu bitten.

Der Gottesdienst ist barrierefrei, ebenerdige Eingänge ermöglichen den Zugang zur Kirche, Fußballfans sind mit ihrem Schalke-Outfit ebenso gern gesehen wie in ihrer Alltagskleidung. Auch Fans anderer Vereine sind Willkommen, eine Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht.

Christen verschiedener Konfessionen, vertreten durch den christlichen Fanclub „Mit Gott Auf Schalke“, das Team „Offene Kirche Schalke“ und Kirchenmusiker Wolfgang Ballhausen bereiten den Gottesdienst vor. Gemeindereferentin Christiane Rother von der katholischen Kirchengemeinde und Andrea Hellmann, evangelische Pfarrerin von der Emmaus-Kirchengemeinde, leiten den Gottesdienst.

Lesen Sie jetzt