Der VfB Habinghorst (l/Marius Steger) und der SuS Merklinde (r/Kevin Pögel) laufen zu Nachholspielen auf. Der VfB trifft den Spitzenreiter RWT Herne. Merklinde misst sich mit dem Vize-Meister in spé, SV Holsterhausen. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga A

Habinghorst will nicht wie der BVB zum Gratulanten werden – Merklinde hofft auf Kresic

Die Kreisliga-A-Fußballer des VfB Habinghorst, des SuS Merklinde und der SG Victoria/SF sorgen binnen 24 Stunden in Nachholspielen dafür, dass die Tabelle ein gerades Bild bekommt. Der VfB möchte dabei nicht zum Meister-Macher werden.

Im Topspiel des 31. Bundesliga-Spieltages wurde Borussia Dortmund beim FC Bayern zum ersten Gratulanten des alten und neuen Deutschen Meisters. Vergleichbares blüht am Mittwoch, 27. April, dem VfB Habinghorst. Die Castrop-Rauxel empfangen den Kreisliga-A-Spitzenreiter RWT Herne in der heimischen Kampfbahn Habichthorst.

50-Liter-Fass Bier winkt im Erfolgsfall

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite
Jens Lukas

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt