Fußball

SG Horneburg: Diese 23 Kicker wollen vor allem Spaß haben

Die SG Horneburg steht in den Startlöchern und vor allem auf den ersten Auftritt der Fußballer sind alle gespannt. Mit welchem Team wird der neue Verein in der Kreisliga C antreten?
Bald wird in Horneburg wieder Fußball gespielt. Die erste Mannschaft der neu geründeten SG Horneburg steht schon in den Startlöchern. © Olaf Nehls

23 Mann stehen auf der Kaderliste. Darunter Spieler wie Julian Klask, Lukas Urban oder auch Nemanja Djuric, die allesamt schon höherklassig gespielt haben. Mit Chris Betke, der eigentlich eher als guter Handballer bekannt ist, ist aber auch ein „Seiteneinsteiger“ im Team. „Viele Jungs haben vor Jahren mal in Horneburg in der Zweiten gespielt“, sagt Chris Merten, der gemeinsam Sebastian Kerkhoff und Nevdzet Bakija das gleichberechtige Trainertrio bildet. Mit Steven Redl, der selbst noch auf dem Platz stehen möchte, ist auch eine Art Koordinator installiert worden. „Er soll Bindeglied zwischen erster Mannschaft und Vorstand sein“, sagt Merten, der gemeinsam mit Trainerkollege Kerkhoff von GW Erkenschwick III zum Landwehrring nach Horneburg gewechselt ist.

Neue Trikots sind blau-weiß und schwarz

Und Chris Merten sieht die neue Horneburger Mannschaft, die seit ein paar Wochen schon mittwochs und freitags locker trainiert, aber am 2. Juli offiziell in die Vorbereitung startet, keinesfalls als reine Hobbytruppe. „Wir haben sicher auch viel Qualität im Kader. Wir müssen aber erstmal als Team zusammenwachsen. Vor allem wollen wir viel Spaß haben“, sagt Merten, der wie Trainerkollege Kerkhoff für absolute Notfälle auch noch mal selbst die Tasche packen würde. Der 32-Jährige freut sich auf die Aufgabe und versichert: „Wir wollen hier etwas aufbauen.“ Und das Projekt „Fußball bei der SG Horneburg“ wird auch von außen unterstützt. Zwei neue Trikotsätze – einen in den Vereinsfarben blau-weiß und einen komplett schwarzen -, dazu Aufwärm-Shirts und ein schwarz-weißer Präsentationsanzug sind schon bestellt. „Dafür haben wir Sponsoren gefunden“, sagt Merten.

Erstes Testspiel am 11. Juli beim SV Titania Erkenschwick

Das erste Testspiel bestreiten die Horneburger am 11. Juli (13 Uhr) beim SV Titania II. Es folgen die Spiele beim VfB Habinghorst II (18.7./13 Uhr), bei SuS Olfen III (24.7./16 Uhr) und bei Eintracht Ickern II (8.8./13 Uhr). Dazu kommen noch die beiden Vorrunden-Duelle im Rahmen der Feldstadtmeisterschaften am Südringweg gegen Borussia Ahsen (27.7./20 Uhr) und Kültürspor (28.7./18.15 Uhr). Und wer weiß, eventuell werde es ja sogar noch mehr, wenn die Truppe die Vorrunde überstehen sollte. Rolf Buddäus: „Wie sagt man so schön: Wir haben zwar keine Chance, aber die wollen wir nutzen.“

23 Spieler im Kader der SG Horneburg

Adnan Bakija, Edin Bakija, Chris Betke, Nemanja Djuric, Tim Exner, Dennis Frommer, Lukas Hein, Michael Kaluzny, Kaan Kanat, Ömer Keskin, Julian Klask, Luca Lezala, Imer Ljika, Hendrik Loger, Timo Maluck, Erik Quade, Steven Redl, Marvin von Rekowski, Henrik Ruhnau, Kevin Suer, Niklas Sulies, Tan-Nico Yilmam.

Trainer sind Chris Merten, Sebastian Kerkhoff und Nevdzet Bakija

Lesen Sie jetzt