Fussball

Corona: BWW Langenbochum testet jetzt auch auf der Sportanlage

BW Westfalia Langenbochum trotzt der Corona-Notbremse: Beim Landesligisten läuft das Training für den Nachwuchs weiter - jetzt sind zertifizierte Tester auf der Sportanlage Herten-Nord.
Bei BW Westfalia Langenbochum werden jetzt Corona-Schnelltests direkt auf der Platzanlage durchgeführt: Im Bild legt Jugendleiter Dirk Kruppa, nunmehr zertifizierter Tester, bei F-Jugend-Trainer Michael Depta Hand an. © Steven Fischer/BWW Langenbochum

Als einer der ersten Fußballvereine im Kreis hat BW Westfalia Langenbochum den Trainingsbetrieb in den Altersklassen bis zur U15 aufgenommen. Seit einigen Wochen kann damit wieder in Kleingruppen von bis zu fünf Spielern mit Ball trainiert werden. Das klappt sogar bei den Jüngsten sehr gut.

Möglich ist das Training, weil sich alle Jugendtrainer des Vereins regelmäßigen Corona-Tests unterziehen und dafür zusätzliche Freizeit opfern. Der Verein hat darauf reagiert und sein Angebot ausgeweitet.

„Wir wollen Risiko minimieren“

Seit dieser Woche ist bei den Jugendtrainings ein zertifizierter Tester auf der Platzanlage. Auch der ist ehrenamtlich tätig und führt auf der Sportanlage Herten-Nord Schnelltests durch. „Letztendlich wollen wir das Risiko minimieren, haben aber auch die Verpflichtung unseren Kids gegenüber, die größtmögliche Bewegungsfreiheit zu ermöglichen“, erläutert Vereinssprecher Steven Fischer, der ein erstes Fazit zieht: „Dies wird dankend angenommen.“

Lesen Sie jetzt