Als Sitzfußballer gegen zwei Vinnumer versucht sich in dieser Szene DTSG-Spieler Abdourahmane Balde (l.). © Michael Steyski
Fußball

DTSG Herten geht gegen Westfalia Vinnum personell und konditionell die Luft aus

Weiter die Rote Laterne der Kreisliga A 2 schwenkt DTSG Herten. Im Heimspiel gegen Westfalia Vinnum gab‘s rein gar nichts zu erben.

Das sieht nach Abstieg aus der Kreisliga A 2 aus. DTSG Herten war im Heimspiel gegen Westfalia Vinnum personell arg gebeutelt. Und das spiegelte sich letztlich auch im Ergebnis wider. „Ich kann mich nur bei den Leuten bedanken, die Woche für Woche noch zum Platz kommen“, meint DTSG-Vorsitzender Suat Akyüz, der diesmal auch der Trainer war.

Robin Hagenmeyer schnürt ein frühes Doppelpack

DTSG baut kräftemäßig ab

Über den Autor
Redakteur
Sport hat mich von Kindesbeinen stets interessiert. Als Kind des Vests - mit Dattelner Kanalwasser getauft - interessieren mich die Geschichten der Sportler, ob Groß oder Klein. Und das im Medienhaus seit 1999.
Zur Autorenseite
Michael Steyski

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.