Basketball: Regionalliga West

Hertener Löwen: Flügelmann mit viel Routine und zwei neue Fans

Regionalligist Hertener Löwen setzt das erste Ausrufezeichen beim Umbau seines Teams. Der Verein präsentiert einen Neuzugang mit einer schillernden Karriere und einer Menge Erfahrung. Er kommt nicht allein.
Cedric Hüsken, Trainer des Basketball-Regionalligisten Hertener Löwen.
Er bekommt seinen Wunschspieler: Cedric Hüsken, Trainer des Basketball-Regionalligisten Hertener Löwen. © Thomas Braucks

Dieser ehemalige Basketball-Profi steht bei Trainer Cedric Hüsken, dem Trainer der Hertener Löwen, schon seit Längerem auf dem Wunschzettel für sein Team. Vor ein paar Jahren hätten sie sich mal bei einem Fußball-Bundesliga-Spiel in der Schalker Arena getroffen, erzählt Marco Buljević. „Seitdem fragt Cedric, ob ich mir nicht vorstellen kann, für die Löwen zu spielen.“

In der kommenden Saison ist es soweit. Endlich, möchte man meinen: Einen Flügelspieler mit der Routine, der Treffsicherheit und dem Basketballverstand von Marco Buljević hätte die Löwen schon in der vergangenen Saison gebrauchen können. Da verspielte Herten in etlichen Spielen in der Schlussphase hektisch Sieg, Punkte und am Ende sogar die Play-offs. Cedric Hüsken: „Ein Typ wie Marco hat in dem einen oder anderen Spiel tatsächlich gefehlt.“

Heimatverein des gebürtigen Sindelfingers ist der TV Konstanz. Ausgebildet wurde er im Basketball-Internat Erdgas Ehingen/Urspringschule, wo er auch in der 2. Liga ProA auflief. Es folgte der erste Vertrag in der Bundesliga bei den Gießen 46ers, mit EWE Baskets Oldenburg wurde er 2009 Deutscher Meister.

Als Deutscher Meister ins Ruhrgebiet

Aus dem Norden ging‘s ins Revier und in die 2. Liga zu den ETB Wohnbau Baskets Essen, zu Schalke 04, VfL AstroStars Bochum und zuletzt EN Baskets Schwelm.

Dass er seine Laufbahn nun in der Regionalliga West fortsetzt, hat nicht nur sportliche Gründe, sondern vor allem private: Familie, Beruf (der studierte Sportmanager arbeitet für den FC Schalke 04) und Basketball auf Zweitliga-Niveau unter einen Hut zu bekommen, sei kaum möglich, sagt Buljevic, der in Essen zu Hause ist. Aufzuhören mit Basketball sei für ihn aber auch keine Option.

„Ich freue mich richtig auf Herten und die kommende Saison in der Regionalliga West.“ Die ist zwar Neuland für ihn. Immerhin wird er in der Klasse aber den einen oder anderen Weggefährten treffen. Im Kreisderby gegen den BSV Wulfen etwa, wo sein Ex-Trainer Gary Johnson coacht und der Bochumer Teamkollege Michael Haucke spielt.

Klares Ziel ist der Einzug in die Play-offs

Dass die Löwen der Konkurrenz aus dem Münsterland zur Vizemeisterschaft gratulieren müssen und selbst nicht einmal die K.o.-Runden erreichen, das soll es in der nächsten Saison nicht geben. Marco Buljević kommt nicht, um in Herten seine Laufbahn gemütlich austrudeln zu lassen. „Die Play-offs müssen unser Ziel sein“, sagt er. „Und dann wird es darauf ankommen, wie jeder Basketballer weiß, im März und April richtig in Form zu sein.“ Um in den Play-offs etwas zu reißen.

Um diesen Anspruch einlösen zu können, werden die Löwen bis zum Start in die Vorbereitung beim Personal noch nachlegen müssen. Wie berichtet, wird sich das Gesicht des Teams verändern. Vom Stamm der letzten Saison sind allein Eigengewächs Tim Severing sowie die beiden Routiniers Robin Pflüger und Juan Barga weiter dabei.

Die Hertener Verantwortlichen arbeiten also gerade an einem mittelschweren Umbruch in der ersten Mannschaft. Löwen-Vorsitzender Hermann Zechel ist guter Dinge, dass der gelingt: „Diesmal wollen wir in die Play-offs. Das ist das erklärte Ziel. Ich bin überzeugt, dass wir ein Team zusammenstellen, das dieses Ziel erreichen kann.“

Zwei Plätze in der Rosa-Parks-Halle sind bereits vergeben

Ein paar Hochkaräter habe man schon noch in petto, so Zechel. Womit der Vorsitzende auch sagen will: Es könnte sich lohnen, eine Dauerkarte für die Rosa-Parks-Halle zu lösen. Der Vorverkauf (www.hertener-loewen.de) hat begonnen.

Zwei Plätze dürften allerdings bereits fest vergeben sein – an die Kinder von Marco Buljević. Seine Jungs, sechs und drei Jahre alt, interessierten sich bereits glühend für Basketball, berichtet der Hertener Neuzugang: „Durch mich gewinnen die Löwen auf jeden Fall zwei Fans dazu.“

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.