Fußball: Bezirksliga 14

Falkowski wird‘s: Trainerentscheidung beim FC Marl ist gefallen

Die Entscheidung ist gefallen: Der FC Marl bekommt im Sommer einen Trainer, der sich einen Namen im westfälischen Amateurfußball gemacht hat: Thomas Falkowski.
Übernimmt im Sommer beim FC Marl: Trainer Thomas Falkowski. © Olaf Krimpmann

Thomas Falkowski übernimmt im Sommer das Traineramt beim FC Marl. Der 38-jährige Gelsenkirchener, der inzwischen in Herten-Westerholt zu Hause ist, hat dem Bezirksligisten seine Zusage gegeben.

Damit übernimmt ein Trainer die Nachfolge von Mani Mulai, der sich im hochklassigen Amateurfußball einen Namen gemacht hat. Auch als Aufstiegsexperte: Falkowski hat in der Vergangenheit den SC Hassel und den SV Schermbeck in die Oberliga geführt und dort etabliert. Bis September war „Falke“ noch Übungsleiter beim Westfalenligisten SV Sodingen.

„Wir haben keinen gewöhnlichen Kader“

Ein „Trainer-Promi“ für den FC Marl? „Wir haben uns zweimal getroffen und hatten sehr gute Gespräche“, sagt Geschäftsführer Frank Tollkamp, der die Verpflichtung zusammen mit dem Sportlichen Leiter Mayhar Mulai eingefädelt hat. „Wir brauchen ja nicht drumherum zu reden: Wir haben keinen gewöhnlichen Kader für die Bezirksliga. Das sind fast alles Spieler, die auch höherklassig spielen könnten und sehr ambitioniert sind.“

Dazu habe der Klub den passenden Trainer gesucht – und nun auch gefunden. „Wir hatten zwei 1A-Kandidaten und haben uns unter dem Strich für Thomas entschieden. Jetzt sind wir froh, dass er uns seine Zusage gegeben hat“, so Frank Tollkamp. Am Donnerstagabend will der Verein seinen künftigen Chefcoach auf der Sportanlage an der Hagenstraße vorstellen.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.