Fußball

FC Marl: 103 Zweitliga-Spiele auf gegnerischer Trainerbank

Beim Testspiel des FC Marl gegen die U19 von RW Oberhausen wurden die A-Junioren von einem Trainerteam dirigiert, das man im Fußballkreis gut kennt.
Phil Janicki (M.) hatte gegen die U19 von RW Oberhausen eine gute Chance für den FC Marl. Bei RWO saß ein prominentes Trainerteam auf der Bank. © Sebastian Schneider

FC-Trainer Mani Mulai war nach der 0:3-Testspielniederlage gegen die U19 von RW Oberhausen durchaus zufrieden. Ähnliche Töne kamen auch von der gegnerischen Trainerbank, von der aus zwei durchaus bekannte Coaches ihr Team dirigiert hatten.

„Wir haben ein, zwei, drei, vier, fünf gute Sachen von uns gesehen“, sagte RWO-Chefcoach Markus Kaya. Der 42-Jährige kam 2014 als Spieler zum damaligen Oberligisten VfB Hüls und verlief den Verein im Jahr 2017 in der Bezirksliga.

RWO-Coach Markus Kaya (r.) war von 2014 bis 2017 Spieler und Trainer beim VfB Hüls, sein Co-Trainer René Lewejohann arbeitete 2018 für die Spvgg. Erkenschwick. © Schneider

Zusammen 103 Spiele in der 2. Bundesliga

„Die Jungs nehmen aus solchen Spielen gegen Seniorenteams unheimlich viel mit“, sagte Kaya nach dem Spiel. „Das kann auch schonmal wehtun, aber da müssen Jugendspieler durch.“ Er sei seit seinem Abschied vom VfB Hüls schon einige Male auf den Marler Sportplätzen gewesen, so der 42-Jährige. „Ich komme ja aus Westerholt, da habe ich es nicht weit.“

Neben Kaya hatte auf der Trainerbank sein Assistent René Lewejohann gesessen – der auch schon einmal im Fußballkreis gearbeitet hat. Lewejohann coachte im Jahr 2018 die Spvgg. Erkenschwick, ehe er zur Hammer SpVg wechselte.

Zusammen weisen die beiden immerhin 103 Spiele in der 2. Bundesliga auf: Kaya lief 96-mal in der zweithöchsten Spielklasse aus, Lewejohann siebenmal.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.