Spvgg. Erkenschwick im Viertelfinale - der Termin steht fest

Redakteur
So feierten Spieler und Fans der Spvgg. Erkenschwick den Pokal-Coup gegen den SC Preußen Münster.
So feierten Spieler und Fans der Spvgg. Erkenschwick den Pokal-Coup gegen den SC Preußen Münster. Weiter geht es mit dem Viertelfinale im November. Dabei ist ist der Westfalenligist selbst der Favorit. © Olaf Krimpmann
Lesezeit

Am Samstag, 19. November (also vor dem spielfreien Totensonntag) ist die Spvgg. Erkenschwick beim Landesligisten Rot-Weiß Erlinghausen zu Gast. Anpfiff: 14.30 Uhr. Nicht nur die Spvgg. hat das Viertelfinale in einem denkwürdigen Spiel und in einem packenden Elfmeterschießen erreicht. Auch Erlinghausen: Die Rot-Weißen setzten sich im Landesliga-Duell beim SV Blau-Weiß Soest nach Elfmeterschießen mit 13:12 durch. Nach der regulären Spielzeit stand es 2:2.

Schon im September 2021 in Erlinghausen

Die rund 150 Kilometer lange Pokal-Reise in den Ortsteil von Marsberg im Hochsauerlandkreis kennt Westfalenligist Erkenschwick bestens: Bereits in der letzten Westfalenpokal-Saison waren die Schwarz-Roten dort zu Gast. In der ersten Runde setzte sich die Spvgg. durch Treffer von Stefan Oerterer (2) und Behnan Sarikiz in Erlinghausen mit 3:1 durch.

Parallel werden am 19. November zwei weitere Partien des Viertelfinales ausgespielt: Der SV Kutenhausen-Todtenhausen (Bezirksliga) trifft auf den ASC 09 Dortmund (Oberliga), und der RSV Meinerzhagen (Westfalenliga) empfängt den Delbücker SC (Oberliga) angepfiffen. Das Spiel zwischen dem FC Gütersloh (Oberliga) und dem SC Obersprockhövel (Westfalenliga) findet bereits am Donnerstag, 27. Oktober, um 19.30 Uhr statt.