Im Vorwärtsgang: Die PSV-Handballerinnen (im Bild Stella Krüger) haben das Training aufgenommen. © Olaf Krimpmann
Handball: 3. Liga

Alle fit und gesund bei der PSV Recklinghausen, nur der Neuzugang ist im Pech

Noch gut zehn Tage bleiben der PSV Recklinghausen, ehe es in der 3. Liga wieder um Punkte geht. Bitter: Ein hochkarätiger Neuzugang hat sich bereits einen Kreuzbandriss zugezogen.

Der Start ins Jahr steht für die Handballerinnen an der Halterner Straße erst am 23. Januar an. Mit der Ibbenbürener SpVg. kommt ein Rivale in die Halle Nord, an den die PSV nur ungute Erinnerungen hegt. „Im Hinspiel haben wir sicher unsere schlechteste Saisonleistung gezeigt“, sagt Viktor Dziabel, der seit Jahresbeginn zusammen mit der ehemaligen Bundesligaspielerin Petronela Mikusova das Sagen auf der Trainerbank hat.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein RZ+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite
Olaf Krimpmann

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.