Sport in Suderwich

Bekenntnis zum Sportzentrum: „Surker“ Mode für einen guten Zweck

Bald rollen die Bagger, noch in diesem Jahr soll der Kunstrasenplatz der SG Suderwich fertig werden. Ideen, was im Sportzentrum noch entstehen könnte, gibt es. Deren Umsetzung kostet Geld.
Vorfreude vor dem Ausbau des Sportzentrums: Julian Berges (r.) und Laurenz Hintze, Spieler der SG Suderwich, wollen mit Shirts und Pullis Geld für das Projekt sammeln. © Thomas Braucks

Die A-Kreisliga-Kicker des SV Hochlar 28 haben die ersten Trainingseinheiten auf ihrem neuen Kunstrasenplatz gerade absolviert. Das nächste große Bauprojekt im Recklinghäuser Sport steht kurz vor dem Start: Läuft alles nach Plan, rollt in Suderwich noch im Herbst der Ball auf Halmen aus Kunststoff.

Nördlich des bereits existierenden Rasenplatzes an der Lülfstraße entsteht der neue Platz, im Sommer sollen die Arbeiten beginnen. Seit rund zehn Jahren engagieren sich SG Suderwich und der Förderverein Sportzentrum Suderwich für das Projekt, steuern mit Hilfe von Sponsoren eine sechsstellige Summe zu dem Projekt bei.

„Es geht nicht nur um Fußball“

Julian Berges, 2. Vorsitzender des Fördervereins, ist überzeugt: Mit dem Bau der Anlage und dem Auslegen der Kunstrasens ist es nicht getan. „Es geht ja nicht nur um Fußball. Für unser Sportzentrum gibt es viele Ideen und Projekte. Ringtennis, Beachvolleyball, Basketball und, und, und“, sagt der 24-jährige Informatikstudent.

Projekte, für die in Suderwich auch in Zukunft Geld gebraucht wird.

Deshalb hat Berges nun selbst T-Shirts und Kapuzenpullover entworfen. Wer sie trägt, bekennt sich als „Surk Supporter“ und zum Sportzentrum Suderwich. Mode, die dem Sport helfen soll.

Shirts sind ab sofort erhältlich

Verkauft werden sie ab sofort und ausschließlich über das Internet (www.hood45.de). Die Shirts sind zum Preis von 34,99 Euro zu haben, die Kapuzenpullover kosten 54,99 Euro. „Ein paar Euro teurer als in vielen Läden“, so Berges. „Dafür kommt der gesamte Erlös aber auch dem Sport zugute.“ Rund 20 Euro pro Stück sind für die Entwicklung des Sportzentrums bestimmt.

Lesen Sie jetzt