Basketball

Citybasket unterliegt knapp beim Testspiel in Ibbenbüren

Es war eine Partie auf Augenhöhe. Erst-Regionalligist Citybasket Recklinghausen hat sein Testspiel beim Ligakonkurrenten in Ibbenbüren knapp verloren.
Citybasket-Coach Konrad Tota sah eine knappe Testspiel-Niederlage seines Teams. © Olaf Krimpmann

Die Partie ging zwar knapp verloren, doch Konrad Tota, Trainer der Erstregionalliga-Herren von Citybasket Recklinghausen, konnte mit der Leistung im Testspiel bei den bringiton Ballers Ibbenbüren zufrieden sein. Die Gastgeber siegten in einer ausgeglichenen Begegnung mit 88:85 (52:53).

Längst konnte Tota nicht seinen kompletten Kader im zweiten Testspiel aufs Feld schicken. Kapitän Christoph Bruns laboriert noch an einer Fußverletzung, auch Jan Letailleur ist angeschlagen. Zudem war mit Tyson Kanseyo ein weiterer Leistungsträger privat verhindert.

Bruns und Letailleur vor Rückkehr ins Training

„Ich hoffe, dass ich in Kürze wieder ins Training einsteigen kann. Ähnliches gilt für Jan“, berichtet Christoph Bruns. Ziel sei es, spätestens zum„Vest-Cup“ am 11./12. September gegen die Liga-Rivalen Hertener Löwen, BG Dorsten und BSV Wulfen mit möglichst vollständigem Kader anzutreten. Zwei Wochen später, am 25. September, steigt dann der Regionalliga-Auftakt gegen die BG Hagen.

Vielversprechende Ansätze zeigte in Ibbenbüren Neuzugang Matija Jokic, dem 16 Punkte gelangen. Und dass David Ewald eine Verstärkung sein kann, zeigte sich auch diesmal. 22 Zähler gelangen dem ehemaligen Schwelmer. Niklas Meesmann kam auf 15 Punkte. Am kommenden Wochenende testet Citybasket gegen die SG Telgte Wolbeck Baskets, tags darauf beim BC 70 Soest.

Lesen Sie jetzt