Willkommen in Hochlar: Trainer Thomas Mlodoch, Co-Trainer Jan Sternemann, Luca Malik, die Sportlichen Leiter Thomas Kranjc und Ludger Matena (hintere Reihe, v.l.) sowie Maurice Mlodoch, Dario Velmer, Timo Pluta und Shabi Ramani (vorne, v.l.). Es fehlen Simon Madanoglu und Moritz Ott © Jochen Börger
Fußball - Kreisliga A

Wenn der neue Nachbar anklopft – SV Hochlar 28 freut sich über hochkarätigen Neuzugang

Stell dir vor, plötzlich taucht auf deiner Platzanlage jemand auf und du weißt nach wenigen Augenblicken: Der Mann kann uns weiterbringen. Auf diesen Effekt setzt bald der SV Hochlar 28.

In manchen Phasen, so sagt es Thomas Mlodoch, sei die laufende Saison eher suboptimal gewesen. Und gerne hätte der Trainer des A-Kreisligisten SV Hochlar 28 noch aktuell mit seinem Team in den Titelkampf eingegriffen. Das allerdings ist nicht mehr möglich – also richten sich die Blicke schon jetzt auf die kommende Saison.

Simon Madanoglu könnte ein Glücksfall werden

Niklas Matena geht, Kevin Portmann tritt kürzer

Michael Schug bleibt Trainer der „Zweiten“

Über den Autor
Redakteur
Fußball-Fan, “auf Kohle” geboren, mit Herz für Bergbau-Geschichte und kleine Sportvereine, in denen vielfach Großes entsteht. Wenn nicht auf dem Platz zu finden, dann mit dem E-Bike zwischen Münsterland und Sauerland.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.