Reiten

Endlich wieder Turniersport – die Freude in Börste ist groß

Es hat lange gedauert, bis auch die Springreiter wieder ins Geschehen eingreifen durften. Der Ländliche Reit-und Fahrverein Börste ist mit seinem Turnier zufrieden.
Gut in Form präsentierte sich in der Börste auch Anna Metzger aus Schwerte, die auch eine Stilspring-Prüfung der Klasse L für sich entscheiden konnte. © Jochen Börger

Großes Brimborium wollte Manfred Stübbe gar nicht haben. Aber dass der Vorsitzende des Ländlichen Reit- und Fahrvereins (LRFV) in Recklinghausen-Börste mit seinen Mitstreitern direkt nach den Lockerungen der Corona-Schutzverordnungen ein Turnier auf die Beine stellen konnte, freute auch ihn. Der Rahmen passte hervorragend – sieht man mal davon ab, dass die ganz großen Zuschauermassen eben noch nicht in die Börste pilgern durften.

Mancher, der allerdings mit dem Fahrrad an der Stadtgrenze Recklinghausen/Oer-Erkenschwick unterwegs war, hielt mit sicherem Abstand zur Anlage des LRFV am Straßenrand an und gönnte sich einen Blick auf die Springreiter-Wettbewerbe. Der Testlauf für die kommenden Turniere ist jedenfalls geglückt. Stübbe wie auch die Verantwortlichen der anderen Vereine im Kreisgebiet hoffen, dass sich die Lage in den kommenden Wochen weiter normalisiert. Freilich kann aktuell noch nicht abgeschätzt werden, ob beispielsweise das traditionelle Sommerturnier über drei Tage im August in der Börste durchgeführt werden kann.

Friederike Willmers holt Sieg in der M*-Prüfung

In insgesamt zehn Prüfungen gingen die Reiterinnen und Reiter an den Start – von Stilspring- und Springprüfungen der Klassen A bis L bis zum M*-Springen mit Stechen als Höhepunkt. Dort setzte sich in der Abteilung 1 Friederike Willmers vom RV St. Hubertus Wolbeck auf Quarzit vor Linda Bone (RV Velen) auf Casper 380 durch. In der Abteilung 2 siegte Andreas Kleine (LRFV Letmathe) auf Chasmine vor Lara Witte (RV Kirchhörde) mit Wanessa 252.

Torsten Pott gewinnt Klasse L-Springen

Aus Sicht der Reiter aus dem Kreis Recklinghausen war der erste Turnierstart nach langer Pause ebenfalls erfolgreich. Beispiel Springprüfung Klasse L: Hier dominierte der gastgebende Verein – Torsten Pott siegte auf Shogun 178 vor Emily Lensmann auf Quintana 27. Julia Drees vom RV Datteln gewann auf Excuse Me 10 die Stilstilprüfung Klasse A.

In der Stilspring-Prüfung der Klasse L belegte Emily Lochthowe vom ZRFV Dorsten auf Vicona KR Rang vier vor Daniela Volt-Lüning (RV Datteln). Siegerin wurde hier Anna Metzger (ZRFV Schwerte), die auch in der Springprüfung A** überzeugte und Zweite hinter Kira Hartken (RV St. Georg Saerbeck) wurde.

Nächstes Dressurturnier in Datteln

Und kaum ist in der Börste der Turnierparcours wieder abgebaut, geht es nur wenige Kilometer entfernt mit den Vorbereitungen auf das nächste Turnier los. Beim Ländlichen Zucht-, Reit- und Fahrverein Datteln steht am 19./20. Juni ebenfalls der erste Wettbewerb nach Corona auf dem Plan. Dort sind Dressurprüfungen vom Reiterwettbewerb bis zur L-Dressur vorgesehen.

Lesen Sie jetzt