Fußball

Standesgemäßer Erfolg ohne großen Glanz – FFC-Frauen gewinnen 5:0

Frauenfußball-Regionalligist 1. FFC Recklinghausen hat sein Testspiel gegen den SV Höntrop mit 5:0 gewonnen. Es war eine einseitige Partie.
Trainerin Laura Neboli sah einen ungefährdeten Sieg ihres 1. FFC Recklinghausen. © Jochen Börger

Es war ein Spiel auf ein Tor, die Gegnerinnen hatten keine einzige Chance. Der 5:0 (2:0)-Testspielsieg der Regionalliga-Frauen des 1. FFC Recklinghausen gegen den SV Höntrop fiel standesgemäß aus. Doch gänzlich zufrieden war Trainerin Laura Neboli noch nicht.

„Wir haben uns zu viele Fehlpässe erlaubt und es klappt noch nicht mit allen Automatismen, an denen wir nun bis zum Saisonstart in fünf Wochen arbeiten werden“, analysierte die FFC-Trainerin.

Gegen Höntrop gelang Annika Schmidt nach acht Minuten der frühe Führungstreffer. Nur zwei Minuten später unterlief Rabea Nagel ein Eigentor. Nach Wiederanpfiff dominierte die Elf vom Hohenhorst zusehends. Vanessa Kniszewski traf zum 3:0 (66.), kurze Zeit später war Gözde Dökel erfolgreich. Der 1. FFC drängte weiter und kam durch Stürmerin Chiara Tat noch zu einem weiteren Treffer.

In Bestbesetzung konnten die Recklinghäuserinnen nicht auflaufen. Mannschaftsführerin Anna Klos befindet sich im Urlaub, Amai Matsumoto ist noch verletzt. Auch Hanna Lange (Handfraktur) und Neuzugang Sophia Röttges (Knieprobleme) fehlten.

Lesen Sie jetzt