Fußball

Anleihe beim Basketball: Der Modus für die Oberliga Westfalen steht

Plötzlich geht alles ganz fix: Der Westfälische Fußballverband (FLVW) hat den Spielmodus für die Oberliga-Saison 2021/22 präsentiert. Der mutet für Fußballer geradezu revolutionär an.
Auf ihn und seine Mannschaft wartet eine ungewöhnliche Oberliga-Saison: TuS Halterns Trainer Timo Ostdorf. © Olaf Krimpmann

Am Donnerstagabend haben sich die 21 Oberliga-Klubs in einer Videoschalte nicht auf einen Modus für die kommende Saison einigen können. Die Vorschläge, die auf dem Tisch lagen: eine normale Saison oder eine einfache Runde mit anschließenden Playoffs um den Aufstieg und Playdowns um den Klassenerhalt. Fast wie beim Basketball.

Die Abstimmung der Vereine endete mit einem gepflegten Remis: 10 zu 10 bei einer Enthaltung. Unmittelbar im Anschluss nahm der Verbandsfußballausschuss (VFA) das Heft des Handelns in die Hand und fällte eine Entscheidung. Auf TuS Haltern, SV Schermbeck und Westfalia Herne wartet eine höchst ungewöhnliche Saison.

Im April sollen die Playoffs starten

Die Oberliga Westfalen absolviert von 29. August bis zum 27. März eine Hinrunde. Danach folgen Playoffs für die besten zehn Mannschaften, ab Rang elf geht es in Playdowns gegen den Abstieg. Beginn laut FLVW: 20. April. Hintergrund: Angesichts der Unwägbarkeiten durch Corona will der Verband den Spielplan in der großen Klasse schlank halten.

In einer Erklärung von Manfred Schnieders, FLVW-Vizepräsident Amateurfußball, und Reinhold Spohn, Vorsitzender des VFA, heißt es: „Wir wollen in der kommenden Saison eine sportliche Wertung erzielen. Dies war ein Grund für diese Entscheidung, die wir bereits mit den Oberliga-Vereinen diskutiert haben. Daneben sind wir überzeugt, dass es in den Auf- und Abstiegsrunden viele spannende Spiele – dann hoffentlich vor Publikum – geben wird.“

Am 6. Juni 2022 soll alles vorbei sein

Neben dem Spielmodus für die Oberliga gab der Verband auch Eckdaten der kommenden Saison bekannt – sofern nicht die Entwicklung der Pandemie alle Pläne zunichte macht. Der Anpfiff zur Saison 2021/22 erfolgt bei den Männern im überkreislichen Fußball am 29. August. Der Kreis Recklinghausen legt bereits am 15. August wieder los.

Der letzte Spieltag vor der Winterpause wird der 19. Dezember sein. Für Ligen mit einer Staffelstärke von 17 oder 18 Mannschaften beginnt das Fußballjahr 2022 am 6. Februar. Die Oberliga Westfalen startet erst am 20. Februar. Der letzte Spieltag für alle überkreislichen Staffeln ist für den 6. Juni (Pfingstmontag) angesetzt.

Einige Frauenstaffeln starten früher

Zum Frauenfußball: Bei den überkreislich spielenden Frauenmannschaften wird in der 17/18er-Staffel bereits am 15. August gespielt. Die anderen Staffeln starten am 29. August, Ligen mit einer Staffelstärke von 11 oder 12 Mannschaften erst am 12. September. Der letzte reguläre Spieltag ist ebenfalls der 6. Juni. Die Aufstiegsspiele zur 2. Frauen Bundesliga sind für den 12. und 19. Juni terminiert.

Lesen Sie jetzt