Fußball

Kreispokal Recklinghausen: Termin für die Auslosung steht

Auf die Einteilung der Staffeln und Spielpläne müssen die Vereine noch warten. Dafür soll es im Kreispokal schon bald Klarheit geben. Spielleiter Andreas Mermann lost aus.
Der SC Reken am Boden, Freude bei der Spvgg. Erkenschwick: Im Kreispokalfinale 2019 ist in der Verlängerung das 1:0 für den Favoriten gefallen. © Thomas Braucks

Bis zum 10. Juli läuft noch die Frist, in denen Vereine Mannschaften für den Spielbetrieb der Saison 2021/22 melden können. Erst danach können Verband und Fußballkreise ihre Staffeln einteilen und Spielpläne erstellen.

Immerhin soll es in einer Woche Klarheit über die nächste Saison im Krombacher-Kreispokal geben. Am 10. Juli will der Fußballkreis den Wettbewerb auslosen. Dann steht der Fahrplan bis zum Finale für alle fest.

76 Klubs haben für den Pokal gemeldet

76 Mannschaften haben gemeldet, wie Pokalspielleiter Andreas Mermann mitteilt. Damit geht es in der ersten Runde noch nicht für alle in die Vollen. Wie in den letzten Jahren auch muss das Feld in einer „Findungsrunde“ auf 64 Mannschaften reduziert werden.

Dafür ist der 25. Juli vorgesehen. Zwei weitere Runden (1. und 8. August) sollen bis zum Start der Kreisligen am 15. August folgen. „Dadurch verschaffen wir uns etwas Luft“, sagt Andreas Mermann. Ein Puffer für den Fall, dass es in der Pandemie doch noch einmal anders kommt als erhofft.

2022 soll es endlich einen neuen Sieger geben

Tatsächlich wäre der Fußballkreis damit bereits im August beim Achtelfinale angekommen und nur noch drei Runden entfernt vom Finale. Dieses Programm lässt sich zur Not auch im nächsten Frühjahr noch regeln.

Aufs Tempo zu drücken erhöht jedenfalls die Chance, 2022 endlich wieder einen Kreispokalsieger zu küren. Der letzte hat sich das Siegerpils des Sponsors 2019 schmecken lassen – die Spvgg. Erkenschwick.

Lesen Sie jetzt